Wir sind so frei #1 Fidelio

Theater

Das sagt der/die Veranstalter:in:

Mit „Wir sind so frei #1 – #3“ unternimmt Novoflot eine zeitgenössische Betrachtung von fast 250 Jahren heftigster Auswirkungen eines singulären musikalischen Œuvres auf die Kunst der Gegenwart und die Gegenwart der Kunst: Beethoven.

Unterschiedlichste Instrumentalensembles, Sänger:innen sowie Performer:innen denken in „Wir sind so frei #1 – #3“ Aspekte seiner eigenwilligen kompositorischen Praxis konsequent weiter und erkunden sie szenisch in extremen räumlichen Dispositionen.

Zu dieser vom Krieg in der Ukraine und wachsender Unterdrückung offener Gesellschaften markierten Zeit aktueller denn je, lässt Novoflot den Fidelio des großen Komponisten in der Villa Elisabeth als Echo einer Freiheitsoper erklingen.

In einer Ausstellungsperformance für Trompete, Sound-Installation, Tasten und Stimmen erscheinen inmitten eines Stelenfeldes akustischer Quellen und Artefakte die Errungenschaften der französischen Revolution als längst vergessene Attribute. Dabei erklingen die Protagonisten der Oper als Stimmen aus dem Jenseits, die der Komponist und Pianist Antonis Anissegos in ein Kaleidoskop von Sound, Originalmusiken und Neukomposition verwandelt.

Die ursprünglich für 2020 vorgesehene Erstaufführung von „#1 Fidelio“ musste wegen damals akuter Gefährdungslage durch das Coronavirus abgesagt werden. Im Mai 2022 wird die Premiere von „#1 Fidelio“ an drei Tagen in jeweils drei voneinander durch ausführliche Lüftungspausen getrennten Durchgängen zu erleben sein – selbstverständlich unter strikter Beachtung aller dann geltenden Hygiene- und Sicherheitsregeln.

Preisinformation:

https://performingarts- festival.de/de

Location

Villa Elisabeth
Invalidenstr. 3
10115 Berlin

Hol dir jetzt die Rausgegangen App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Berlin!

Weitere Tipps für Berlin