Overhead Project – WORKSHOP Acrobatic Dance and Partnering

Aktiv & Kreativ

Das sagt der/die Veranstalter:in:

Der Workshop "Acrobatic Dance and Partnering" am 30. Oktober 2021 mit Leon Börgens findet auf dem Zirkusgelände des moment (ehm. TPZAK) statt. Anschließend zeigen wir um 20.00 Uhr im großen Zelt die Performance "Circular Vertigo". Mehr Infos & Ticketing HIER.

Die Hauptidee dieses Workshops ist es, Bewegungsmaterial und Prinzipien aus beiden Bereichen – Tanz und zeitgenössischer Zirkus – miteinander zu teilen und beides zu vereinen. Ziel ist es, den Teilnehmern das Interesse an der Verschmelzung dieser beiden Kunstformen zu vermitteln und Spaß an der gemeinsamen Bewegung zu haben. Der Workshop richtet sich an professionelle und nicht-professionelle Tänzerinnen und Tänzer sowie an Akrobaten und Bewegungsinteressierte aus anderen Bereichen. Es ist zu beachten, dass der Workshop körperlich anspruchsvoll sein wird; es kann aber jede*r teilnehmen, auch ohne besondere Vorkenntnisse – wir freuen uns auf euch!
🤸🏻 17.00-19.00 Uhr – Workshop ACROBATIC DANCE AND PARTNERING mit Leon Börgens // Fokus Samstag: spielerische Anwendung und Qualitäten der partnerschaftlichen Kommunikation
🎪 Ort: moment – Theater- & Zirkuspädagogisches Zentrum Köln I An der Schanz 6, 50735 Köln (im Zelt "Paraplü")
Mit seinem Hintergrund als Partnerakrobat wird Leon Werkzeuge vermitteln, um den Körper vorzubereiten und die Sinne für die Partnerarbeit zu öffnen. Er wird Prinzipien der körperlichen Kommunikation vermitteln und Sie durch das Bewegungsmaterial führen, um Kraft, Vertrauen und Verständnis für den Körper zu entwickeln. Der Workshop beinhaltet individuelles Training von zeitgenössischen Bodentechniken mit einem zusätzlichen akrobatischen Touch sowie Hebungen, Würfe und Fänge der Partnering Work. Ein Hauptaspekt des Partnertrainings wird sein, zu lernen, wie man den Körper des anderen verbindet und wie man mit seinem Gewicht und Gleichgewicht in gegenseitiger Verantwortung umgeht.
Eine Teilnahme ist an einem oder beiden Tagen möglich, da es zwar um ein Thema, aber mit unterschiedlichen Schwerpunkten geht:
🔸 Freitag: Entwicklung akrobatischer Partnerschaftsfähigkeit
🔹 Samstag: spielerische Anwendung und Qualitäten der partnerschaftlichen Kommunikation
⚠️ Wir werden in engem Körperkontakt mit der Gruppe und den Partnern arbeiten. Die Einhaltung der 3G-Regelung ist daher verpflichtend. Wir bitten außerdem, einen tagesaktuellen Selbsttest zu machen, wenn dies möglich ist. _________________________________
ℹ️ Leon ist ein leidenschaftlicher Bewegungskünstler, Tänzer und Akrobat. Er studierte zeitgenössische Zirkuskünste in Brüssel und arbeitet an verschiedenen Projekten an der Schnittstelle zwischen Tanz und Zirkus. Seit 2018 ist er Teil der Kompanie Overhead Project, für die er in den letzten Stücken "My Body Is Your Body" und "What Is Left" auftritt. Im Jahr 2020 wurde er außerdem Mitglied der französischen Zirkuskompanie Un Loup Pour L'Homme, in deren neuer Kreation "Dans L'Espace" er mitwirkt.
Die Kompanie Overhead Project arbeitet seit über zehn Jahren in Köln und europaweit an der Grenze von zeitgenössischem Zirkus und Tanz und wurde bereits vielfach für ihre Produktionen ausgezeichnet. Sie ist u.a. Initiator des "CircusDanceFestival" im Rahmen von TANZPAKT Stadt-Land-Bund.
_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
ENG 🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿/🇺🇸
The main idea of this workshop is to share movement material and principles from both fields, dance and contemporary circus. The aim is to transmit the interest of merging these two art forms with the participants and to have fun and move together. The workshop is directed to professional and non-professional dancers as well as to acrobats and curious movers from other fields. Please note that the workshop will be physically demanding, anyone can participate, even without any specific skill set.
From his background as a partner acrobat, Leon will give tools to prepare the body and open the senses for partnering work. He will share principles of physical communication and guide you through the movement material to build up strength, trust and understanding of the body. The workshop will include individual training of contemporary floorwork techniques with an extra acrobatic touch as well as lifts, throws and catches of the partnering work. A main aspect of the partnering training will be to learn how to connect the other's body and how to deal with its weight and balance in mutual responsibility.
⚠️ We will work in close physical contact with the group and partners. Compliance with the 3G regulation is therefore mandatory. We also ask that you do a same-day self-test, if possible.

Hol dir jetzt die Rausgegangen App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Köln!

Weitere Tipps