FOTO: © Jenna Sutela

You Are a Wave and I Am a Wave

Aktiv & Kreativ Workshop Performance Lesung Dialog & Lesung Film Anderes

Das sagt der/die Veranstalter:in:

Lässt sich in unserem neuen Zeitalter Gegenseitigkeit als eine Form der Liebe denken?

You Are a Wave and I Am a Wave untersucht Wege des Bewusstseins und der Heilung und stellt im aufkommenden Zeitalter der Luft Fragen nach Individualität, Intimität und Zusammenhalt neu. In Gesprächen, Performances, Lyrik-Lesungen, Workshops und Live-Screenings experimentieren die Beteiligten mit Lebensweisen, die unvereinbaren, paradoxen oder flüchtigen Dingen Zusammenhalt bieten könnten.

Die Künstler*innen, Poet*innen und Praktizierenden Jesse Darling, Paige Emery, Hannah Gregory, Johanna Hedva, IONE, Nisha Ramayya, Tai Shani, Sarah Shin, Jenna Sutela und weitere kommen auf Einladung von Ignota Books zusammen – für einen Tag des Experimentierens mit Techniken des Erwachens.

Kuratiert von Sarah Shin und Mathias Zeiske

16h

Sonic Meditations

Listening Session mit IONE

Eine einfache aber tiefgehende Übungen im Deep Listening mit Autorin und Text-Sound-Künstlerin IONE: Deep Listening ist eine von Pauline Oliveros entwickelte Praxis des Heilens und der Transformation für alle, als Grundlage für eine radikale Transformation der gesellschaftlichen Matrix. Als Reaktion auf die Antikriegsbewegungen der 1960er Jahre änderte die einflussreiche Musikerin und Komponistin Pauline Oliveros ihre Herangehensweise, Musik zu machen, und begann für ihre Kompositionen mit Meditation, Bewegung und Aktivismus zu experimentieren.

17h

Schreibworkshop mit Nisha Ramayya

Der von Nisha Ramayya geleitete Schreibworkshop untersucht das poetische Potenzial von Alltag und Zuhören. Wie lassen sich die Resonanzen der Welt, der Meere und des Alls erhören und spüren?

Anmeldung bis 7. Juli: read@hkw.de

19h

Quantum Listening

Lesung mit IONE und Sarah Shin

In ihrem Manifest Quantum Listening untersucht die Komponistin Pauline Oliveros das Verhältnis von Technologie und Spiritualität. Sie fragt: Worin liegt der Unterschied zwischen hören und zuhören? Haben Klänge ein Bewusstsein? Ist es möglich, über die Grenzen der eigenen Vorstellungskraft hinaus etwas zu hören? IONE trägt aus dem Text vor, danach folgt ein Gespräch mit dem Publikum.

20h

Altered States

Lyrik-Lesung mit Jesse Darling, Hannah Gregory, Johanna Hedva und Jenna Sutela

Die bei Ignota erschienene Gedichtsammlung Altered States propagiert Veränderung und neue psychedelische Formen für das einundzwanzigste Jahrhundert. Es geht darin um Begegnungen mit Träumen, Panpsychismus und künstlicher Intelligenz, um Trauer, Allianzen mit Pflanzen, Pilze, Rituale, um Wege durch Klänge und mehr. Die in Berlin lebenden Autor*innen, Dichter*innen und Künstler*innen Jesse Darling, Hannah Gregory, Johanna Hedva und Jenna Sutela lesen aus ihren Beiträgen. Den Abschluss bildet Paige Emerys Beitrag mit einer „Anleitungen zur Selbsthypnose“ für die Teilnehmenden.

22h

The Neon Hieroglyph

Screening eines Filmes von Tai Shani, mit Molly Moody und Maxwell Sterling

Das abschließende Screening von Tai Shanis The Neon Hieroglyph wird live vertont durch den Komponisten Maxwell Sterling und mit einer Erzählung von Molly Moody. The Neon Hieroglyph ist eine 57-minütige Halluzination über das Mutterkorn und andere historisch feminisierte Knoten. In einer Serie von poetischen Überlegungen und orbitalen Gedankengängen geht es um den Pilz, aus dem LSD gewonnen wird, der auf Roggen und anderen gewöhnlichen Getreidearten wächst. Eine Reise vom Zellularen zum Galaktischen, von paläolithischen Höhlenzeichnungen zu den optischen Spuren, die die Drohnenfotografie auf dem inneren Auge hinterlässt, von tanzenden Plagen, kommunistischen psychedelischen Hexen, hyper-sexuellen Pilze, Ab- und Aufstiegen.

Location

Haus der Kulturen der Welt | HKW
John-Foster-Dulles-Allee 10
10557 Berlin

Hol dir jetzt die Rausgegangen App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Berlin!

Weitere Tipps für Berlin