FOTO: © Uferstudios

ZoA - Zone of Acceptance

Theater Tanz Performance

Das sagt der/die Veranstalter:in:

Zone of Acceptance (ZoA) ist ein Tanz von menschlichen und nichtmenschlichen Tieren und Pflanzen. ZoA ist eine biologische Interdependenz, die dem Publikum unerwartete Perspektiven bietet. ZoA ist eine Begegnung mit dem Anderen und eine neue Zusammengehörigkeit. ZoA ist ein Ort, an dem die Wahrnehmung des Raums eine vernetzte Sinneserfahrung eröffnet. ZoA fragt: Was ist dieses universelle, ästhetische "größere Muster, das verbindet"? (Bateson 1979). Bateson systematisiert eine kybernetische Synthese von Geist und Natur durch die Grundeinheit der Differenz. Was evolutionäres Leben und unseren Sinn erst möglich macht, ist die Abgrenzung und Identifizierung von Unterschieden. Das "größere Muster, das verbindet", ist die verbindende Idee. Innerhalb dieser Sichtweise identifizierte Bateson das größte Versagen des menschlichen Denkens in der Diskrepanz zwischen unseren akzeptierten Denkweisen und dem ökologischen Systemansatz des "Geistes" in der Natur, der durch das Fortbestehen der weit verbreiteten ökologisch katastrophalen Wirtschaftspraktiken der Menschheit anschaulich belegt wird. Das "größere Muster, das verbindet", befindet sich im Geist und in der Natur: in creatura und pleroma - Individuen, Gruppen, in der Gesellschaft und dem Universum. Mit Hilfe von Pflanzen und Hunden verkörpert Zone of Acceptance die ökologische Vision von Bateson und führt sie aus.

Preisinformation:

8.00 - 12.00€ Infos folgen demnächst.

Location

Uferstudios
Uferstr. 8/23
13357 Berlin

Hol dir jetzt die Rausgegangen App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Berlin!

Weitere Tipps für Berlin