FOTO: © Judith Zastrow
Festival

Vogelball

Das sagt das Festival:

Was ist der Vogelball? 

Der VOGELBALL findet im Anschluss an den CSD statt und ist nicht nur ein Eintagesrave in Hamburg-Wilhelmsburg – sondern auch ein Ort der Sichtbarmachung für die lokale queere Szene. Das glitzernde Federspektakel ist eine der wenigen Veranstaltungen Hamburgs, auf der auch internationale queere Acts erlebt werden können. Wir wollen die Veranstaltung und die entsprechenden Kommunikationskanäle auch nutzen, um auf queere Themen aufmerksam zu machen. 

Wir wünschen uns ein friedliches Miteinander sowie Offenheit und Wohlwollen gegenüber den involvierten Szenen als Voraussetzung für einen Besuch auf dem VOGELBALL und streben so einen kollektiv-spielerischen Umgang mit sozialen Normen an: Ein im Tag startendes und bis tief in die Nacht fortdauerndes schillerndes Ausbrechen aus der Realität. 

Wir tolerieren kein sexistisches, homophobes, transphobes, rassistisches, nationalistisches oder anderswie diskriminierendes Verhalten und unser geschultes Awareness Team hat hierauf ein besonderes Auge. Dieser Maskenball der Vielfältigkeit ist kein ausgewiesener Safer Space, da wir uns nicht nur an ein queeres, sondern auch an ein queerfreundliches Publikum richten und damit ein Ort der Begegnung sein wollen; es gibt aber Awareness-Strukturen und wir freuen uns über euer ehrliches Feedback, um uns zu verbessern. 

Wir unterstützen farbenfrohe Feder- und Vogelkostüme und bieten auch dementsprechende Stände; wir wollen gleichzeitig aber explizit darauf hinweisen, dass wir Verkleidungen nicht akzeptieren können, die an indigenen Kopfschmuck erinnern. 

Vogelball
Alte Schleuse 23,
21107 Hamburg
4 FOLLOWER
0 VERANSTALTUNGEN