Monopol-Leipzig

MONOPOL LEIPZIG Die Ende des 19. Jahrhunderts errichtete Fabrikanlage in der Haferkornstraße 15, mit markanten Wirtschafts- und Zweckbauten setzt, in der Nähe zur Theresienstraße, einen Akzent im städtebaulichen Umfeld von Eutritzsch. Hier hatte die 1922 gegründete „Reichs-Monopol-Verwaltung für Branntwein“ eine Niederlassung. Zu DDR Zeiten gehörte das Gelände zum VEB Likörfabrik Zahna der u. a. den beliebten „Zahnaer Getreidekorn“ herstellte. 1990 zog die Bundesmonopolverwaltung für Branntwein ein und koordinierte den Vertrieb von gereinigtem Alkohol und Brennspiritus. Nach Schließung dieser Betriebsstätte wurde die rund 10.000 Quadratmeter große Anlage durch die Kunstwerk Leipzig UG erworben, die es unter dem Motto „Leben, Kunst und gutes Karma“ einer Nutzung durch Künstler und Kreative zuführt. Monopol ist ein Ort im Werden. Gemeinsam mit den Nutzern soll es behutsam transformiert wer-den. Sechs Gebäude unterschiedlichster Größe umschließen einen ländlich wirkenden Hofraum mit gepflasterten Wegen, eigenen Brunnen und baumbestandenen Grünflächen. Bereits über zwanzig Wohnungen, Werkstätten und Ateliers sind bezogen. Für öffentlich künstlerisch-kreative Aktivitäten stehen ca. 200 Quadratmeter Ausstellungsfläche im einstigen Kistenlager zur Verfügung Ehemals versiegelte Flächen wurden renaturiert und in Beete, einen Obstgarten und Grünflächen transformiert. Diese bilden den Rahmen für den künftigen Skulpturengarten. Perspektivisch wollen wir den urban farming Bereich noch mit einem Gewächshaus ausbauen. Acht Bienenvölker wohnen schon im MONOPOL und produzieren Stadthonig. OPEN MONOPOL TERMINE Mehrmals jährlich öffnet sich MONOPOL, unter dem Titel OPEN MONOPOL für Gäste und macht so die für Leipzig typische Symbiose aus Kunst, Kreativwirtschaft und traditionellem Industrie- und Handelsstandort erfahrbar. Die Künstler, Kreativen und Gewerbetreibenden im MONOPOL gewähren dann Einblicke in ihre Arbeit. An folgenden Events beteiligt sich MONOPOL regelmäßig: „KUNST:offen in Sachsen“ Künstler in ganz Sachsen öffnen ihre Ateliers und Arbeitsräume für Besucher. www.kunstoffeninsachsen.de „Tag der Industriekultur“ Umgewidmete ehemalige Industriegebäude und Anlagen präsentieren sich der Öffentlichkeit. www.industriekulturtag-leipzig.de „Offene Ateliers Leipzig“ Leipziger Künstler zeigen ihre Werke unmittelbar an der Stätte ihrer Entstehung. www.offene-ateliers.de
Monopol-Leipzig
Haferkornstraße 15,
04129 Leipzig
0 FOLLOWER
0 VERANSTALTUNGEN
Zur Website