FOTO: © RJM | Blick in die Ausstellung »I MISS YOU, Über das Vermissen, Zurückgeben und Erinnern« © Fadi Elias

Rautenstrauch-Joest-Museum

Das sagt die Location:

Haltetstelle: Neumarkt

Die Gründung des Rautenstrauch-Joest-Museums fällt in die Kolonialzeit, und ein wichtiger Teil der Sammlung stammt aus der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg. Die Sammlung umfasst etwa 70.000 Alltags- und Ritualobjekte und rund 100.000 historische Fotografien aus Ozeanien, Asien, Afrika und den Amerikas. Ausgehend von diesem historischen Sammlungsbestand werden Auseinandersetzungen zum kolonialen Erbe und die Suche nach neuen kuratorischen Methoden der Zusammenarbeit in den Fokus gerückt und nach neuen Herangehensweisen für die Vermittlung von aktuellen Fragestellungen gesucht.

»I MISS YOU. Über das Vermissen, Zurückgeben und Erinnern« Das RJM bewahrt mit 96 höfischen Kunstwerken aus dem Königtum Benin die viertgrößte Sammlung in Deutschland. Im Kontext der bundesweit geführten Verhandlungen über die Rückgabe der 1897 von britischen Soldaten aus dem Königreich Benin geraubten Hofkunstwerke an Nigeria beschäftigt sich das RJM intensiv mit dieser Geschichte. In »I MISS YOU« wird nicht nur die Schönheit der einzelnen Werke sichtbar, sondern auch an den Schmerz, den Verlust und die Trauer, die mit ihnen verbunden sind, erinnert. »I MISS YOU« bietet Raum für die Auseinandersetzung mit der langen und vielschichtigen Geschichte der Benin Hofkunstwerke, hinter der sich viel mehr verbirgt als die Rückgabe allein. 23.30 Vielfalt des Glaubens: Hinduismus und Buddhismus (C. Schell, Kasse, 30 Min.)

Rautenstrauch-Joest-Museum
Cäcilienstraße 29-33,
50667 Köln
96 FOLLOWER
0 VERANSTALTUNGEN