mn2018, museumsnacht-2017, tour-ost, musi-2019

Weinmuseum Köln

STÄNDIG Köln und Kölsch? Dass die Bewohner*innen dieser Stadt einem kühlen Bierchen gegenüber meist nicht abgeneigt sind, ist wohl bekannt. Wohl kaum, dass hier zu Orte auch einst Wein angebaut wurde: Im Mittel- alter war Köln die bedeutendste Weinhandelsstadt nördlich der Alpen. Dies und weiteres Wissenswerte erfährt man in der Ausstellung unter dem angeschrägten Dach, auf dem mit 700 Rebstöcken 40 verschiedene Wein- sorten vertreten sind.

AKTUELL Nur zur Museumsnacht wird der Weinberg illuminiert und in romantische Nebelschwaden gehüllt.

 

Wer durch herbstliche Weinberge flanieren will, muss nicht erst den Weg an die Mosel oder Ahr auf sich nehmen. Mitten in Köln, auf dem Dach des Weinmuseums, sonnen sich fast 700 Rebstöcke. Zur Museumsnacht wird der außergewöhnliche Weinberg in sanftes Licht getaucht — ein surreales Erlebnis! Im Museum darunter erwartet den Besucher allerhand Wissenswertes rund um den Weinbau und die Geschichte des Kölner Weins. Oh ja, richtig gelesen — im Mittelalter war die heutige KölschMetropole die bedeutendste Weinstadt nördlich der Alpen.

Amsterdamer Str. 1, 50668 Köln