++ Aktuelle News ++ Ab dem 11. Mai 2020 sind kleinere Konzerte und andere öffentliche Aufführungen wieder möglich. Sobald die ersten Veranstaltungen stattfinden, erfährst du das bei uns als erstes. Schau vorbei - wir informieren dich!

Events in deiner Stadt

Unsere Tipps für deinen Tag

Schauspiel Köln

ABGESAGT: Gegen den Hass

Statement des Schauspiel Kölns:
Um eine rasche Ausbreitung des Coronavirus in Köln und Umgebung zu verhindern und Ihre Gesundheit zu schützen, hat die Stadt Köln entschieden, alle Veranstaltungen in den Spielstätten des Schauspiel Köln ab sofort bis zum 10. April 2020 abzusagen.

Rausweis-Tickets sind immer am Tag der Vorstellung bis um 16 Uhr verfügbar. Für die Vorstellungen am Wochenende sind die Tickets bis Freitag 16 Uhr verfügbar. Dein richtiges Ticket wird dann für dich an der Abendkasse hinterlegt.

Was erwartet dich?

Thomas Jonigk widmet sich in seiner Inszenierung für das Schauspiel Köln erneut einem höchst politischen Text und macht diesen auf der Bühne sinnlich erfahrbar zu machen. Das Stück basiert auf dem Werk GEGEN DEN HASS, welches Rassismus, Fanatismus und Demokratiefeindlichkeit in Deutschland und der Welt unter die Lupe nimmt. Strukturen unseres Zusammenlebens werden beobachtet und zerteilt, um sie genau zu verstehen. 

Unser Rausgegangen-Kompass zeigt an:

🎯 Für eine heterogene Gesellschaft und Humanismus
🎯 Nach dem gleichnamigen Buch von Carolin Emcke
🎯 Tickets findest du hier: Schauspiel Köln
🎯Weitere Vorstellung am 3.3.2020

Keine Lust auf langes Suchen im Browser?
Deine Tipps für zuhause in der

Rausgegangen App!

Das sagt der Veranstalter:

in einer Theaterfassung von Thomas Jonigk • nach dem gleichnamigen Buch von Carolin Emcke

»Manchmal frage ich mich, wie sie das können: so zu hassen. Wie sie sich so sicher sein können. Denn das müssen die Hassenden sein: sicher. Sonst würden sie nicht so sprechen, so verletzen, so morden. Sie müssen sich sicher sein. Ohne jeden Zweifel. Am Hass zweifelnd lässt sich nicht hassen.«
Die preisgekrönte Autorin und Publizistin Carolin Emcke schrieb 2016 ihren Aufsehen erregenden Essay GEGEN DEN HASS, der Rassismus, Fanatismus und Demokratiefeindlichkeit in Deutschland und der Welt unter die Lupe nimmt und die etablierten Strukturen unseres Zusammenlebens beobachtet und zerteilt, um genau das zu verstehen: Wie können Menschen hassen? Anhand von konkreten Vorfällen untersucht Emcke institutionellen Rassismus, gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit und Missachtung und plädiert schließlich für eine heterogene Gesellschaft und den Humanismus.
Thomas Jonigk, der in der letzten Spielzeit die hybride Erzählung RÜCKKEHR NACH REIMS des französischen Soziologen Didier Eribon für das Theater bearbeitet und inszeniert hat, widmet sich in seiner nächsten Arbeit für das Schauspiel Köln erneut einem höchst politischen Text, um diesen auf der Bühne sinnlich erfahrbar zu machen.

Wann?

23. Okt. 2019, 20:00 Uhr

Wo?

Schauspiel Köln
Schanzenstraße 6-20
3. Min. von der Haltestelle Keupstr. (Linie 4)

Wieviel?

18,70€

Weitere Termine