Events in deiner Stadt

Unsere Tipps für deinen Tag

Museum Brandhorst

Keith Haring - Vortrag und Filmscreening

Was erwartet dich?

Keith Haring - DER Vertreter der Pop Art-Szene der 80er Jahre. Die Kombination zwischen Kunstmalerei und Subkultur setzte Haring perfekt in Szene. In seinen Kunstwerken geht es um gesellschaftskritische, hochpolitische Themen wie Homophobie, Rassismus oder die AIDS-Krise. Noch immer sind seine Werke weltweit präsent - ob an Hauswänden, in Popup-Geschäften, in Arztpraxen oder am U-Bahnhof. 

Darren Pih - Kurator der großen Keith-Haring-Retrospektive an der Tate Liverpool 2019, stellt zu Beginn eine lang übersehene Seite von Keith Harings OEuvre vor. Im Anschluss daran kannst du auf das Film-Porträt von Haring gespannt sein - „Drawing the Line. A Portrait of Keith Haring“. 

Unser Rausgegangen-Kompass zeigt an:

🎯 Sprache: Englisch
🎯 Keine Anmeldung notwendig, beschränkte Anzahl an Teilnahmeplätzen
🎯 Das Event findet im Foyer des Museums statt

Tipps für Morgen, Partys, Flohmärkte, Theater, Kinoprogramm und noch mehr?

Rausgegangen App laden!

Das sagt der Veranstalter:

Keith Haring gilt als eine Schlüsselfigur in der New Yorker Kunstszene der 1980er-Jahre. Wie kaum ein anderer schaffte er es, die Brücke zu schlagen zwischen Kunstszene und Subkultur, zwischen breitem Publikum und Expertinnen und Experten. Seine Arbeiten begeisterten in ihrer Zugänglichkeit und adressierten dabei hochpolitische Themen wie Homophobie, Rassismus oder die Aidskrise. Der genuin öffentliche Charakter seiner Werke – man begegnete ihnen auf Plakatflächen in der U-Bahn, an Häuserwänden oder auch in Pop-up-Läden – und sein politischer Aktivismus sind bis heute von ungebrochener Relevanz. Darren Pih, Kurator der großen Keith-Haring-Retrospektive an der Tate Liverpool 2019, stellt diese lange übersehene Seite von Keith Harings OEuvre vor.

🎬🎙🎬🎙🎬🎙

19:00 Uhr | Vortrag von Darren Pih

Anschließend | Filmscreening „Drawing the Line. A Portrait of Keith Haring“
Produktion und Regie: Elisabeth Aubert (Schlumberger)
US, 1989
Sprache: Englisch

Keine Anmeldung notwendig. Beschränkte Anzahl an Teilnahmeplätzen. Eintritt frei!

Das Event findet im Foyer des Museums statt.
#MBImZebra

---------------------------------
Keith Haring is regarded as a key figure in the New York art scene of the 1980s. Like almost no other artist, he managed to bridge the gap between the art scene and subculture, between a wide audience and experts. His works thrill with their accessibility, while addressing highly political topics such as homophobia, racism and the AIDS crisis. The genuinely open character of his works – one encounters them on poster spaces in the subway, on the walls of buildings, or in pop-up stores – and his political activism maintain an unbroken relevance to this day. Darren Pih, curator of the large Keith Haring retrospective at Tate Liverpool in 2019, presents this long-overlooked side of Keith Haring’s oeuvre.

7:00 PM | Lecture with Darren Pih

Followed by | Film Screening "Drawing the Line. A Portrait of Keith Haring"
Produced and Directed by Elisabeth Aubert (Schlumberger)
US, 1989
Language: English

No registration required. Free Admission!

Wann?

18. Feb. 2020, 19:00 Uhr

Wo?

Museum Brandhorst
Theresienstraße 35a

Wieviel?

Eintritt frei