Events in deiner Stadt

Unsere Tipps für deinen Tag

Museum Ludwig

Langer Donnerstag: Spread the Word against Hate!

Was erwartet dich?

Am Langen Donnerstag haben die städtischen Museen bis 22 Uhr ihre Türen für dich geöffnet. Im Museum Ludwig kannst du zwischen 18-21 Uhr die kunst:dialoge mit Fragen zur Sammlung der Gegenwartskunst löchern. Um 19 Uhr gibt's einen Vortrag über die stereotype Darstellung und Rassismus in der deutschen Medienlandschaft mit anschließendem Gespräch.

Tipps für Morgen, Partys, Flohmärkte, Theater, Kinoprogramm und noch mehr?

Rausgegangen App laden!

Ganztägig frei für Kölner*innen, alle anderen zahlen vor 17h normal, danach nur 7€.

Unser Rausgegangen-Kompass zeigt an:

🎯 Kunst entdecken und neue Leute kennenlernen
🎯 über Rassismus und Stereotype in der westlichen Gesellschaft/ Deutschland
🎯 Ausgangspunkt des Vortrags ist ein Werk der britischen Künstlerin Lubaina Himids 
🎯 weitere Museen, die am KölnTag teilnehmen, findest du hier

Das sagt der Veranstalter:

⬇️ English version below ⬇️ Programm: SPREAD THE WORD against Hate! 18–21h kunst:dialoge in der Sammlung der Gegenwartskunst 19h Vortrag & Gespräch mit Neue deutsche Medienmacher // Die britische Künstlerin Lubaina Himid beschäftigt sich in ihrer Malerei mit Geschichte und Gegenwart des Rassismus in westlichen Gesellschaften. Mit ihren Übermalungen von Seiten der Zeitung The Guardian lenkt sie den Blick auf die stereotype Darstellung von People of Color. Grund für uns zu fragen: Wie sieht es eigentlich in der deutschen Medienlandschaft aus? Die Neuen deutschen Medienmacher sind ein bundesweiter Zusammenschluss von Medienschaffenden mit unterschiedlichen kulturellen und sprachlichen Kompetenzen und Wurzeln, die sich für mehr Vielfalt in den Medien einsetzen. An diesem Abend werden sie ausgehend von Lubaina Himids Werk einen Vortrag mit anschließendem Gespräch anbieten und über stereotype Darstellungen und Rassismus in der deutschen Medienlandschaft sprechen. Lässt sich diskriminierungsfrei berichten und wie könnte dies aussehen? Außerdem stehen die kunst:dialoge für Fragen aller Art in der Sammlung der Gegenwartskunst bereit. // 🎟️: Ganztätig frei für Kölner*innen; alle anderen zahlen vor 17h normal, danach nur 7€! /// 🇺🇸 /// Program: SPREAD THE WORD against Hate! 6–9 p.m.: kunst:dialoge in the contemporary art collection 7 p.m.: Talk & discussion with Neue deutsche Medienmacher // The British artist Lubaina Himid deals with the history and present of racism in Western societies in her painting. With her overpaintings of pages from the Guardian newspaper, she draws attention to the stereotypical depiction of people of color. This prompts us to ask: What is the situation in the German media landscape? Neue deutsche Medienmacher is a group of media professionals in Germany with different cultural and linguistic competencies and roots who work to promote greater diversity in the media. On this evening they will offer a talk and discussion based on Lubaina Himid’s work and talk about stereotypical representations and racism in the German media landscape. Is reporting without discrimination possible, and what might it look like? The kunst:dialoge team will also be available in the contemporary art collection to answer all kinds of questions. // 🎟️: Free all day for Cologne inhabitants. Everyone else pays regularly before 5 p.m. and only €7 starting at 5 p.m.! // 📷 Fotohinweis / Photography and Filming at Events 📷 Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass im Rahmen unserer Veranstaltungen Fotos und Videos durch von uns beauftragte Personen erstellt werden. Falls Sie dies nicht wünschen, sprechen Sie bitte die*den Fotograf*in direkt an oder erheben Sie nachträglich Einspruch via Mail an socialmedia@museum-ludwig.de. Please note that we hire individuals and service providers to take photos and videos during our events. If you do not wish to be photographed or recorded, please notify the photographer or videographer directly or submit your objection by e-mail to socialmedia@museum-ludwig.de.

Wann?

Donnerstag
07.02.2019 17:00 Uhr

Museum Ludwig
Heinrich-Böll-Platz
5 Minuten von der Haltestelle Dom/Hbf
Linien:

5
16
18

Wieviel?

Eintritt siehe Beschreibung

Tipps für Morgen, Partys, Flohmärkte, Theater, Kinoprogramm und noch mehr?

Rausgegangen App laden!

Und Rausgegangen folgen!