Hütten mit Almdudler-Garantie: Tölzer Hütte Brauneck

von Regina

Brauneck ist vielen als Skigebiet mit Sicherheit ein Begriff. Hier könnt ihr aber nicht nur den Berg runterfahren, sondern natürlich auch raufwandern. Zum Beispiel zur Tölzer Hütte, die euch nicht nur mit wohlverdientem Essen versorgt, sondern auch mit einer erfrischenden Ladung Almdudler.


Wenn der Sommer nicht mehr weit ist und der Schnee sich langsam von den Pisten verabschiedet, dann können Skigebiete wie Brauneck wieder von Wander:innen zurückerobert werden. Denn auch, wenn hier an sehr vielen Ecken – auch zu Nicht-Skifahr-Zeiten – deutlich erkennbar ist, dass man sich in einem Skigebiet bewegt, lohnt sich eine Wanderung wie die zur Tölzer Hütte.

Anfahrt & Wanderung

Los gehts am Parkplatz der Talstation der Brauneck Bergbahn. Entweder ihr fahrt mit dem Auto von München aus dorthin oder ihr reist mit der Bayerische Regionalbahn an. Dort angekommen haltet ihr euch rechts der Bergbahn und folgt der Beschilderung in Richtung Brauneck Bergstation (Weg Nr. 9). Der Schotterweg geht gleich gut steil los und bleibt auch erstmal so, insgesamt gilt es zur Tölzer Hütte 800 Höhenmeter zurückzulegen.

Lasst euch von dem Anstieg aber nicht entmutigen – genauso wenig wie vom Anblick der Lift- und Flutlichtanlagen entlang des Weges – die Entschädigung lässt nicht lange auf sich warten. Nehmt euch ausreichend zum Trinken und vielleicht auch eine kleine Stärkung mit, wir konnten sie ganz gut gebrauchen.

Als etwas idyllischere Alternative könnt ihr übrigens auch den Weg Nr. 10 zur Tölzer Hütte wählen, hier startet ihr vom Parkplatz Jaudenlift.

Nach einem knapp zweistündigen Aufstieg erreicht ihr die Bergstation der Bergbahn Brauneck. Hier angekommen ist die Tölzer Hütte nicht mehr weit. Der ca. 10-minütige Weg dorthin läuft sich auch besonders beschwingt, steht der Hütte und uns doch kein einziger Höhenmeter mehr im Weg. Und die Aussicht auf gutes Essen und ein kühles Almdudler tragen natürlich auch zur guten Laune bei. Haltet aber ab und zu noch inne, das Bergpanorama will schließlich auch noch bewundert werden.

Auf der Tölzer Hütte dann angekommen könnt ihr euch einen Platz auf der Terrasse suchen und einen Blick in die Karte werfen. Egal, ob euch nach Spinatknödel oder Kaiserschmarren ist, hier sollte jede:r fündig werden. Dazu eine Runde erfrischende Runde Almdudler und die Pause ist perfekt.

Nachdem ihr euch hoffentlich gut erholt habt, könnt ihr den gleich Weg wieder runterlaufen. Oder ihr gönnt euch eine Fahrt mit der Gondel den Berg hinab. Eine einfache Talfahrt kostet für Erwachsene 13 Euro.


Anfahrt & Co: Das müsst ihr wissen

Anfahrt mit dem Auto: Ab mit euch auf die Autobahn München – Salzburg. An der Ausfahrt Holzkirchen fahrt ihr ab und über die B 13 in Richtung Bad Tölz weiter nach Lenggries. Dort der Beschilderung zur Bergbahn Brauneck folgen.

Anfahrt mit der Bahn: Ab Hauptbahnhof die Bayerische Regionalbahn zum Bahnhof Lenggries nehmen. Von dort bringt euch ein Bus zur Talstation.

Schwierigkeit: Mittel-schwere Bergwanderung

Dauer der Tour: Aufstieg rund zwei Stunden