Wir machen uns fit für Olympia!

geschrieben von Oksana

Was ist dieses KADER 1 und wieso hören wir in letzter Zeit immer mehr davon? Und wieso grinst Katha beim Schieben von 45 Kilo so fröhlich? Hier bei Rausgegangen werden keine Fragen offen gelassen, deshalb haben wir uns gleich mit den Jungs vom Urban Sports Club als nächste Station unserer monatlichen, sportlichen Reise auf das KADER 1 geeinigt. Soll uns doch niemand nachsagen, wir würden uns nicht für die Bedürfnisse aller Neugierigen (wie wir es sind) ins Zeug legen!
Schon seit Längerem ist das Training mit Langhanteln ziemlich im Trend und genau das ist auch, was du hier in reinster Form bekommst. Das ist vor allem so beliebt, weil man relativ schnell Erfolge sieht und extreme Steigerungen bemerkt. Ohne anzugeben - sogar wir haben uns teilweise um 20 Kilogramm gesteigert, und das nur mit der richtigen Technik. Was würde wohl passieren, wenn wir das regelmäßig machen?

Gerade in den kühleren Jahreszeiten ist der innere Schweinehund oft besonders groß und man hat die Couch plötzlich unheimlich lieb. Außerdem, wer sieht schon das Sixpack unter einem Winterpulli? Ha, wofür die Arbeit! Das ist aus unserer Sicht aber der große Vorteil bei dem Konzept vom Urban Sports Club: dadurch, dass so viele verschiedene Sportarten und Studios angeboten werden, fühlt man sich ganz frei. Wenn du also nicht an Geräten schwitzen magst, aber sehr gerne Squash spielst, ins Schwimmbad gehst oder tanzt, ist das gar kein Problem*. Und fühlt sich dann auch nicht wie eine Pflicht an, weil du Lust drauf hast - trotzdem tust du deinem Körper (und Gewissen) etwas Gutes! 

Zuerst habe ich vermutet, dass genau dieser Gedanke bei Katha zu dem breiten Lächeln auf dem Foto führte - nach dem Motto: "Es tut weh, aber im Sommer werde ich mir danken. Bikini und See, ich komme!". Nach längerem Beobachten kam ich jedoch zu dem Schluss, dass es eher in Richtung "Je mehr es weh tut, desto mehr lache ich, um nicht zu weinen." ging. Über dieses Stadium war ich persönlich mit hochrotem Kopf schon lange hinaus. Dazu muss ich aber sagen: Ich werde nach ungefähr zwei Minuten sportlicher Betätigung rot. Wenn du mich also irgendwo siehst und denkst, ich kollabiere gleich, ist es einfach meine viel zu gute Durchblutung. Probleme hat man heutzutage... Dabei hat Danijel, das muss ich fairerweise sagen, wirklich Rücksicht auf unsere Unerfahrenheit mit Langhanteln & Co genommen. Der Muskelkater in den nächsten Tagen blieb dennoch nicht aus - vielleicht schreibe ich mal einen Blogartikel mit "10 Tipps, wie du den Muskelkater besiegst". Das wäre doch mal wirklich hilfreich! 

Tatsächlich ist das KADER 1 noch nicht einmal ein Jahr alt, wirkt aber so, als wäre es schon immer da. Im positiven Sinn! Denn neben der Professionalität der Trainer wird eben auch auf Modernität des Studios geachtet - klare Kanten ohne Schnick Schnack sollen deinen Fokus voll auf dich selbst und die Bewegungen an sich lenken. Hier gehst du hin, wenn du wirklich an deinem Körper arbeiten möchtest, ohne abgelenkt zu werden. Alle, die ein bisschen Ahnung von Geräten und Fitnesssport haben, werden sich jetzt freuen, denn die Langhanteln und alle Trainingsgeräte sind von ELEIKO. Das ist der weltweit renommierteste Hersteller dafür und wird bei allen Olympiawettkämpfen in diesem Bereich eingesetzt. Aber auch als Anfänger trainiert es sich super damit, keine Sorge. Generell herrscht bei KADER 1 das Prinzip, dass jeder willkommen ist. Dafür gibt es spezielle Foundation Kurse, in denen du als absoluter Anfänger die richtigen Bewegungsabläufe lernst, damit du für und nicht gegen deinen Körper arbeitest. In kleinen Kursen, wo sich gegenseitig motiviert wird, haben die Trainer Zeit, auf dich einzugehen und dir wichtige Grundlagen beizubringen. Übrigens sind in vielen Kursen ein großer Teil Frauen vertreten, falls du dich das als Leserin gerade fragst. Ob diese Info für Männer jetzt ebenso wertvoll ist, musst du selbst beurteilen ;-) Daneben gibt es die Möglichkeit auf Personal Training, eigene Trainigspläne oder natürlich dein eigenes Training an den Geräten. 

Es gibt hier auch so fancy Geräte wie beispielsweise ein Air Bike. Super praktisch: je mehr du strampelst und schwitzst, desto mehr Luft produzierst du, die dir entgegen weht und den Kopf wieder abkühlt. Fühlt sich dadurch an wie 200 km/h. Wer unsere Instastory (@rausgegangen_koeln) dazu gesehen hat, weiß, was ich meine. Gönn dir danach noch den Blaubeer-Proteindrink mit Kokoswasser und wir können dir nichts mehr beibringen!

* Für alle, die noch mehr zum Urban Sports Club wissen wollen: Kein Problem, darüber erzähle ich gern! Das ist quasi eine Flatrate für verschiedenste Sportangebote hier in Köln. Und mit verschiedenste meine ich wirklich ein riesiges Netzwerk; von den Trendsportarten Crossfit, Yoga, Bouldern über Fitness- und Wellnessangebote wie beispielsweise beim Neptunbad oder der Claudiustherme zu Wasserski und EMS. Mittlerweile umfasst das Angebot über 350 Kölner Partner, dir mit ihren privaten Studios, Locations und Sportarten Teil der neuen Gemeinschaft sein wollen. Anders als sonst üblich bist du hier nicht an jemand bestimmtes gebunden, sondern kannst jederzeit und ganz nach deiner jeweiligen Stimmung in fast jedem Studio einchecken, Neues ausprobieren und dich immer wieder (auch von dir selbst!) überraschen lassen. So testest du nicht nur die ansässigen Studios, sondern auch die verrücktesten, coolsten, anstrengendsten und interessantesten Sportarten, die ein einzelnes Studio einfach nicht abdecken könnte. So wird der Sport definitiv nicht zur Routine! Besonders lobenswert finden wir, dass du den Vertrag monatlich pausieren oder kündigen kannst - da hat jemand an die Bedürfnisse der Kunden gedacht.

-Anzeige-