FOTO: © Maxim Gorki Theater - 2017

NACH UNS DAS ALL - DAS INNERE TEAM KENNT KEINE PAUSE

TAGESTIPP ah_stage ask-helmut-team-picks schauspiel theater-klassik

Bissig, zynisch, gut: Bei Stücken von Sibylle Berg bleibt einem das Lachen im Hals stecken. Ein großer Spaß für Freunde des schwarzen Humors!

Das sagt der/die Veranstalter:in:

Europa irgendwann in nicht allzu ferner Zukunft: Auf dem zerfallenen Kontinent haben sich Nationalismus und Faschismus endgültig durchgesetzt. Eine Frau in den Dreißigern bewirbt sich für eine Reality-Show, deren Teilnehmer*innen auf dem Mars eine neue Gesellschaft aufbauen werden. Was angesichts der zunehmenden Verrohung als letzter Ausweg erscheint, wird jedoch nur unter bestimmten Bedingungen gewährt: Die Rakete kann nur als Zweierteam bestiegen werden, damit die Fortpflanzung auf dem fremden Planeten gesichert ist …
Nach Es sagt mir nichts, das sogenannte Draußen (Stück des Jahres 2013) und Und dann kam Mirna (Mülheimer Theatertage 2015) bereitet Sibylle Bergs Anti-Heldin des 21. Jahrhunderts den intergalaktischen Ausstieg vor und begibt sich dafür mehr oder weniger überzeugt auf Partnersuche.

Uraufführung: 24/September 2017

CHOREOGRAFIE
Tabea Martin
BÜHNE
Magda Willi
KOSTÜME
Ursula Leuenberger
LICHT
Jan Langebartels
DRAMATURGIE
Katja Hagedorn

Location

Maxim Gorki Theater
Am Festungsgraben 2
10117 Berlin

Hol dir jetzt die Rausgegangen App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Berlin!