FOTO: © Fotos Martin Sturm: N. N., Slava Cernavca: Serhiy Horobets, Anja Schröder: Holger Scholl, Konstantia Gourzi: Astrid Ackermann

4. Toccata · bachschätze

Das sagt der/die Veranstalter:in:

BACHSCHÄTZE

MARTIN STURM Orgel

SLAVA CERNAVCA Klarinette

ANJA SCHRÖDER Violoncello

KONSTANTIA GOURZI Moderation

 

Johann Sebastian Bachs Toccata und Fuge d-Moll ist eine Ikone – nicht nur der Orgel­musik, sondern auch der gesamten abendländischen Kultur. Aus gutem Grund hat sich die Orgelreihe der Phil­harmonie Mercatorhalle nach dem Werk benannt, dessen berühmter Beginn wie eine Sturzflut über das Publikum hereinbricht. Aber das Stück „kann“ noch mehr, wie der junge Organist und Weimarer Hochschul­professor Martin Sturm zeigt. Der Gewinner zahl­reicher Wettbewerbe ist ein weithin anerkannter Meister der Improvisation: In historischen Formen und Musik­sprachen bewegt er sich ebenso gewandt und kreativ wie in avantgardistischen Spiel- und Klangkonzepten.

Gemeinsam mit dem Münchner Klarinettisten Slava Cernavca und der Cellistin Anja Schröder von den Duisburger Philharmonikern macht er Bachs größten Orgel-Hit zur Grundlage spannender Improvisationen. Einzelne Segmente werden herausgelöst, verwandelt und in einen neuen musikalischen Kontext gestellt. Barock und Moderne geben sich die Hand, im Vergangenen scheint Gegenwärtiges auf – und umgekehrt. Das Konzert findet im Rahmen des Eigenzeit-Festivals statt, das von der Dirigentin und Komponistin in Residence Konstantia Gourzi kuratiert wird.

Im Rahmen des Eigenzeit-Festivals 2023

Preisinformation:

Ermäßigung möglich

Location

Philharmonie Mercatorhalle Duisburg Landfermannstraße 6 47501 Duisburg

Hol dir jetzt die Rausgegangen App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Düsseldorf!