FOTO: © Peter Trümmern

BONECRUSHER - 10 Posaunen und Schlagwerk

Konzert Neue Musik

Das sagt der/die Veranstalter:in:

CD RELEASE & KONZERT

 

BONECRUSHER

10 Posaunen und Schlagwerk

Eintritt frei

BONECRUSHER – ein Posaunen-Ensemble von Matthias Muche mit Matthias Müller und Daniel Riegler plus 7 Posaunist*innen – spielt Kompositionen und Improvisationen zwischen klangbildhauerischen Noise-Drones, Jericho einstürzenden Blechbläserkaskaden und zarten Klanggeflechten aus Luft und Ton, resonierenden Obertönen mit vielschichtigen Artikulationen, in denen die Posaune mit ihren physikalisch akustischen Eigenschaften und der Körperlichkeit der SpielerInnen an ihre Grenzen und darüber hinaus beflügelt werden soll. Angetrieben von einem Schlagwerk-Duo mit Rie Watanabe und Etienne Nillesen wird der archaische Klangapparat durch die Knochenmühle gedreht, pulverisiert, sublimiert und es wird ihm wieder neuer Atem eingehaucht. Ganz im Sinne von Vinko Globokar, sollte ein Musikinstrument kein „sakrosanktes Objekt“ sein, sondern lediglich die Verlängerung des Körpers.

Posaunen: Matthias Muche, Matthias Müller, Daniel Riegler, Anke Lucks, Moritz Anthes, Adrian Prost, Maximilian Wehner, Matthias Schuller, Till Künkler & Moritz Wesp

Percussion: Rie Watanabe & Etienne Nillesen

Die viel zitierten "Grenzbereiche" ziehen sich wie ein roter Faden durch die Aktivitäten des in Köln lebenden Posaunisten Matthias Muche. Er verbindet in seinem Spiel die „sonoren“ Klangmöglichkeiten seiner Posaune mit abenteuerlichsten erweiterten Spieltechniken und schafft einen engen Bezug zur Ästhetik aus Klangkunst, Neuer Musik und Jazz. Dabei werden ganz unterschiedliche Spielaufbauten verwendet, mit Zuspielern von Sprache und Soundscapes in und an der Posaune, Spatialisierungen über externe Schalltrichter, interaktive Computergrafiken als synästhetische Wahrnehmung oder ganz pur die nackte Posaune.

2021 gewinnt Matthias Muche den WDR JAZZ Preis in der Kategorie IMPROVISATION. Die Laudatio hierzu: „Ein Mann in seinem Labor, in seiner Werkstatt, dort wo die Posaune steht, sein Instrument. Matthias Muche ist ein Forscher, ein ausgewiesener Virtuose der Improvisation, der beharrlich daran arbeitet, neue Türen aufzuschließen und sein instrumentales Können aus wechselnden Perspektiven zu reflektieren...Matthias Muche versteht es, die Posaune in Szene zu setzen. Und damit auch sich selbst und die Wandlungsfähigkeit und Innovationshöhe seiner musikalischen Intuition...auf der Basis virtuosen Könnens und einer enorm physischen Bühnenpräsenz die Grenzen konventioneller Jazzperformance durchbricht und jenseits eingetretener Pfade immer wieder neue Forschungsabenteuer in Sachen Klang sucht."

Die CD ist ab 24.9. im Handel!

Location

Hol dir jetzt die Rausgegangen App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Köln!

Weitere Tipps