FOTO: © Daniel Burgmüller

FILM-PREMIERE Camping Paraíso** – Über das Sterben – ANALOG (Köln)

Verlosung Theater Performance

Das sagt der/die Veranstalter:in:

Im Rahmen des WOW PERFORMANCE FESTIVALS 2021 – Digital Edition PREMIERE

CAMPING PARAÍSO** – Über das Sterben (UA)
Ein ANALOG-Projekt in Koproduktion mit der studiobühneköln

Im Anschluss an den Stream gibt es einen Artist Talk mit Daniel Schüßler und Dorothea Förtsch (Leitung ANALOG/WOW Performance Festival). Moderation: Dorothea Markus/Dr. Sandra Nuy

Teilnahme am Artist Talk nach dem Stück über folgenden Link:
https://uni-koeln.zoom.us/j/96132811442?pwd=SFJmS1BkclJCV3Y1endZOTVJclBRUT09

Infos zum ganzen Programm: www.wowfestival.de 

 

„Am 30. Mai ist der Weltuntergang“ – in den fünfziger Jahren war das der Titel eines Nummer-eins-Hits. Für den Essener Comedyautor Dirk Roß war am 30. Mai 2020 tatsächlich Weltuntergang. Zumindest fast: Damals war er auf dem Motorroller unterwegs, ein SUV nahm ihm die Vorfahrt. Es folgten Wochen und Monate des Kampfes um Leben und Tod.

ANALOG begleitet Dirk Roß durch den Parcours seines Überlebenskampfes, spürt dem Prozess des Schwebens zwischen Leben und Tod und dem Verharren in Zwischenwelten nach, indem es aus den in Interviews entstandenen Texten szenische, choreographische und musikalische Unruhe- und Zwischenwelt-Arrangements entwirft und zu einer abstrakten Filmebene verdichtet.

Die Filmpremiere findet im Rahmen des digitalen WOW Performance Festivals statt. Die Bühnenpremiere wird im März 2022 im Orangerie Theater in Köln zur Aufführung kommen.

Von und mit: Dorothea Förtsch, Lara Pietjou, Ingmar Skrinjar

Ergänzende Performer:innen: Hanna Held, Sophie Roßfeld, Daniel Schüßler

Zwischenwelt: Günter August, Julia Baum, Melina Clever, Mauro Coccimiglio, Elise, Fahramars Engelhardt, Ivana Fabbricino, Simon Greichgauer, Hanna Held, Jaspar, Naomi Katthagen, Meike Kattwinkel, Hund Kenny, Isabella Kolb, Andrew Llewellyn, Mats, Carina Mischke, Hartmut Misgeld, Neele, Anita Nindl, Isilay Özcay, Barbara Pietjou, Rako, Dirk Roß, Sandra Roß, Sophie Roßfeld, Rebwar Rostami, Eva Sauermann, Britta Schaible, Sandra Szymczak-Willemsen

Regie: Daniel Schüßler – Kamera und Technische Leitung: Thomas Vella – Kostüme, Bühne und Ausstattung: Eva Sauermann – Komposition: Ben Lauber – Text: Dirk Roß – Produktionsleitung und Assistenz: Hanna Held und Sophie Roßfeld – Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: neurohr & andrä – Ton: Michael Vella

Unterstützt durch: Theaterakademie Köln und Comedia Theater Köln
Gefördert durch: Ministerium für Kunst und Wissenschaft des Landes NRW, Kulturamt der Stadt Köln, RheinEnergieStiftung Kultur, Fonds Darstellende Künste

Foto: Daniel Burgmüller

Infos zum ganzen Programm: wowfestival.de

Teilnahmebedingungen für Gewinnspiele

Location

Hol dir jetzt die Rausgegangen App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Köln!

Weitere Tipps