Gaspar Noé Woche: Irreversible

Film Kunst Indie

Das sagt der/die Veranstalter:in:

Gaspar Noé Woche

Irrevesible


Regie: Gaspar Noé

Frankreich 2002, Filmlänge 93 Min., Original Cut (nicht Straight Cut), Französisch mit deutschen UT, Blu-ray-Projektion

Mit: Monica Belucci, Vincent Cassel, Albert Dupontel, Jo Prestia, Philippe Nahon, Stéphane Drouot

Warnung: Film enthält explizite realistische lange Bilder einer brutalen Vergewaltigung und einer Tötung.

Ab 18 Jahre!

Wir zeigen Euch IRREVERSIBLE, den rückwärts erzählten, kaum zu ertragenden schonungs- und illusionslosen Film über eine brutale Vergewaltigung und ihre exzessiv-tödliche Vergeltung vom legendären Regieberserker Gaspar Noé, weil in der Traumathek dies geschah am 28.10.2021:

BOOOOOOOOOOOM! Gaspar Noé in der Trauma und Dario Argento am Telefon!

Ihr werdets nicht glauben, wir sind noch ganz aufgeregt und benommen hier in der Traumathek: Gerade schlenderte der weltbekannte Regisseur der legendären Filme MENSCHENFEIND, IRREVERSIBLE, ENTER THE VOID, LOVE, CLIMAX, VORTEX Gaspar Noé hier in die Traumathek hinein, unschuldig und sich erst nicht zu erkennen gebend, und stöberte hier herum und plauderte mit uns! Dann kam ans Licht, wer er ist, und daß er gerade mit Dario Argento (als Darsteller!) einen Film gedreht hat, und wir: Dario Argentooooooo! Unser Namenspatron für die Trauma und für das Studio Argento und unsere Leitfigur für alles, was wir damals begonnen haben vor 27 Jahren, und Gaspar Noé war hin und weg, hat sich das Studio angesehen, und hat mir nix dir nix den Dario Argento (81 inzwischen) angerufen und uns das Smartphone in die Hand gedrückt, "Talk talk!" und wir haben mit dem großen noch legendäreren einzigartigen weltberühmten Dario Argento am Telefon geplaudert, auf italienisch und englisch! Mit Herzklopfen und Wahnsinn im Kopf! Das war aufregend, das werden wir niemals vergessen! Gaspar Noé in der Trauma, Dario Argento am Telefon.. nicht zu glauben. Wir sind im Filmhimmel!

"Im Stil von Memento erzählt Frankreichs neuer Regieberserker Gaspar Noé seine Geschichte rückwärts: In zwölf jeweils ohne Schnitt gedrehten Segmenten zeigt er eine brutale Vergewaltigung und ihre exzessive Vergeltung. Deutlich als radikale Antwort auf Kubricks Superstar-Eheprojekt Eyes Wide Shut angelegt, verweist Noé in diesem brutalen Brocken Antikino, bar jeder Illusion und Hoffnung, auf die Attitüde der frühen Einstürzenden Neubauten und das New Yorker Cinema of Transgression, wie es Richard Kern und Nick Zedd in den Achtzigern zelebrierten. Natürlich sind die zwei vieldiskutierten Szenen des Films kaum zu ertragen, doch stellt Noé auch die Frage, ob die Darstellung von Vergewaltigung und Mord überhaupt anders möglich sein darf. Ein wichtiger Film, den man nicht ins Herz schließen muss, aber unbedingt sehen sollte." (Fantasy Filmfest 2002)

Kartenvorverkauf im Laden, Abendkasse, Reservierung: info@traumathek.de / 0221 2404795

Unser Programm im Studio Argento findet mit freundlicher Unterstützung des Kulturamts der Stadt Köln statt!

Teilnahmebedingungen für Gewinnspiele

Location

Traumathek
Engelbertstraße 45
50674 Köln

Hol dir jetzt die Rausgegangen App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Köln!