FOTO: © Frank Schemmann, Marco Borggreve

JULIA KLEITER & JULIUS DRAKE

Das sagt der/die Veranstalter:in:

Ohne Heinrich Heine sei die Geschichte des Kunstlieds undenkbar, erklärte Theodor W. Adorno. Mehr als 10.000 mal dienten Heines Gedichte bis heute als Liedvorlage – nicht nur im deutschsprachigen Raum, sondern weltweit. Zu den ersten, die sich seinen Texten musikalisch widmeten, gehörten Fanny Hensel in Berlin und Franz Schubert in Wien, der sechs Gedichte aus Heines Reisebildern schon ein Jahr nach deren Veröffentlichung vertonte (sie bilden die zweite Hälfte des postum veröffentlichten Schwanengesang). Sopranistin Julia Kleiter und Julius Drake, Kurator der Reihe „Lied und Lyrik“, verfolgen Heines musikalische Wirkungsgeschichte über Clara Schumann, Johannes Brahms und Franz Liszt weiter bis zu Charles Ives. Burgschauspieler Felix Kammerer (jüngst in der Neuverfilmung von Im Westen nichts Neues im Kino zu erleben) liest Texte des Dichters.

Preisinformation:

15.00 - 55.00€

Location

Pierre Boulez Saal
Französische Straße 33 D
10117 Berlin

Hol dir jetzt die Rausgegangen App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Berlin!

Weitere Tipps für Berlin