Man muss sich an morgen erinnern – 40 Jahre Theater an der Ruhr — Gesprächsreihe mit Roberto Ciulli

Gesprochenes

Das sagt der/die Veranstalter:in:

Man muss sich an morgen erinnern – 40 Jahre Theater an der Ruhr — Gesprächsreihe mit Roberto Ciulli

»Man muss sich an morgen erinnern – 40 Jahre Theater an der Ruhr« lautet der Titel einer Ausstellung im Theatermuseum der Landeshauptstadt Düsseldorf, die vom 22. April bis 25. Juli 2022 zu sehen sein wird. In diesem Zusammenhang veranstaltet das Theater an der Ruhr im Düsseldorfer Schauspielhaus eine Gesprächsreihe. Der Künstlerische Leiter des Theater an der Ruhr, Roberto Ciulli, spricht an vier Tagen mit dem Schriftsteller Navid Kermani, dem designierten Leiter der Berliner Festspiele Matthias Pees und Philipp Preuss (Künstlerische Leitung Theater an der Ruhr), mit Can Dündar, Autor und nun emigrierte Chefredakteur der überregionalen türkischen Zeitung Cumhuriyet, sowie mit Kulturstaatsministerin Claudia Roth.

Programm

Theater & Religion — Navid Kermani und Roberto Ciulli im Gespräch

Ein Gespräch zwischen Navid Kermani und Roberto Ciulli über Theater und Religion, das sich auch der Neuerscheinung von Kermanis Buch »Jeder soll von da, wo er ist, einen Schritt näher kommen. Fragen nach Gott.« sowie den im vergangenen Jahr erschienenen Bänden »Der fremde Blick« von Roberto Ciulli widmen wird. — Moderation: Helmut Schäfer

Haupt- und Nebenwege — Matthias Pees und Philipp Preuss im Gespräch mit Roberto Ciulli

Zum Verhältnis von Peripherie und Zentrum werden Matthias Pees, der designierte Leiter der Berliner Festspiele, und Roberto Ciulli und Philipp Preuss sich unterhalten. Das Theater an der Ruhr hat in nahezu 50 Ländern der Welt gastiert, hat aber vor Jahrzehnten seinen Sitz in der eher abseits liegenden Stadt Mülheim an der Ruhr etabliert. — Moderation: Dorothea Marcus

Hin und zurück – Europa und die Türkei — Can Dündar im Gespräch mit Roberto Ciulli

Can Dündar ist ein türkischer Journalist, Buchautor und Dokumentarfilmer. 2016 emigrierte er nach Deutschland. Seit der zweiten Hälfte der 80er-Jahre kooperierte das Theater an der Ruhr mit den türkischen Theatern und die europäische Frage spielte immer eine Rolle. In der Diskussion mit Can Dündar und Roberto Ciulli wird sie sich auch auf der Ebene der kulturellen Beziehungen wieder stellen, selbstverständlich in der Gegenwart. — Moderation: Recai Hallac

Kulturpolitik und Krise — Claudia Roth im Gespräch mit Roberto Ciulli und Wilfried Schulz

Das Theater an der Ruhr ist immer viel gereist. Mit Unterstützung des Auswärtigen Amts gastierte es 2002, kurz bevor der Krieg gegen den Irak geführt wurde, in Bagdad; zeitgleich existierte ein Kulturembargo. Auswärtige Kulturpolitik ist auch ein wichtiges Thema der neuen Staatsministerin für Kultur und Medien, Claudia Roth. Zum Abschluss der Veranstaltungsreihe spricht sie mit Roberto Ciulli und Wilfried Schulz, Generalintendant des Düsseldorfer Schauspielhauses. — Moderation: Oliver Keymis.

Location

Düsseldorfer Schauspielhaus
Gustaf-Gründgens-Platz 1
40211 Düsseldorf

Weitere Termine von Man muss sich an morgen erinnern – 40 Jahre Theater an der Ruhr — Gesprächsreihe mit Roberto Ciulli

Hol dir jetzt die Rausgegangen App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Köln!

Weitere Tipps für Köln