FOTO: © Julia Franken

PREMIERE A UNIVERSAL OPINION - SPECIES | Carla Jordão

Theater Dance

Das sagt der/die Veranstalter:in:

PREMIERE A UNIVERSAL OPINION

 

Es ist notwendig, eine Meinung zu haben und diese zu artikulieren – auch, wenn es dafür eine neue Sprache braucht, die sich nur über den Körper artikuliert. Was passiert, wenn man sich von Bewegungsmustern befreit, die einem Körper kulturell auferlegt werden – und wie unendlich verletzlich dieser dadurch wird – zeigt das Tanzstück A UNIVERSAL OPINION.  

Meinungsstark widersetzt sich der Körper auf der Bühne männlich oder weiblich gelesenen Bewegungen; modischer Kleidung oder spätkapitalistischen Haltungsschäden, die von Bürostühlen und Autofahren verursacht werden. Einmal davon enthoben, artikuliert er sich neu und entwickelt eine neue, allumfassende Sprache – mit der sich eine UNIVERSAL OPINION artikulieren lässt.   

A UNIVERSAL OPINION ist der vierte Teil der UNIVERSAL-Stückserie. Alle Arbeiten dieser Serie beschäftigen sich mit den Auswirkungen sozialer Machtsysteme auf menschliche Körper.  

 

CHOREOGRAFIN

 

Carla Jordão lebt und arbeitet als Choreografin in Köln. Sie absolvierte ihr Bachelor-Studium in Tanz- und Bühnenperformance an der Universität Lissabon und ihr Masterstudium in Tanzkomposition an der Folkwang-Hochschule der Künste in Essen. Sie tanzte und choreografierte für zahlreiche Kompanien im In- und Ausland. Mit ihren Choreografien war sie zu Gast bei Festivals in ganz Europa u.a. beim Tala Dance Center Festival (Kroatien), Insoliti Festival (Turin), ProArt Festival (Prag) und dem tanz.tausch Festival (Köln).

Sie hat mehrere Preise bei nationalen und internationalen Wettbewerben gewonnen, darunter beim SzoloDuo Festival Budapest, dem Kontakt Energie-Wettbewerb im Stadttheater Erfurt und zuletzt den Kölner Tanztheaterpreis 2019 für A UNIVERSAL WEAKNESS.

Für ihre Arbeit erhielt sie zahlreiche Stipendien und Förderungen, darunter ab 2021 die vierjährige Projektförderung des Kulturamts Köln.

 

TEAM

 

Künstlerische Leitung und Choreografie: Carla Jordão

Tanz: Céline Bellut, Jordan Gigout, Kenji Shihone

Dramaturgie: Dr. Daniel Rademacher

Musik und Sound Design: Timm Roller

Licht-Design: Dawid Liftinger

Technical support: Jan Widmer

P&Ö: Anthea Petermann

Projektmanagement: Sina Langner

Finanzmanagement: mueva Performance - Lena Peters

Dokumentation und Fotos: Julia Franken

Design: Büro Freiheit

 

Förderer: Kulturamt der Stadt Köln, NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste, RheinEnergie Stiftung Kultur, TanzFaktur, Maschinenhaus Essen

Location

Weitere Termine

Hol dir jetzt die Rausgegangen App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Köln!

Weitere Tipps