FOTO: © ©Reflux Festival: Ignaz Schick / Werner Dafeldecker

REFLUX - Festival für zeitgenössische elektroakustische Musik

Feste & Festival Lässig Wochenendtipp Elektro

Das sagt der/die Veranstalter:in:

Experimentelle Klangkunst aus aller Welt beim REFLUX-Festival.

Das Reflux Festival bringt zeitgenössische elektroakustische Musik vom Feinsten. Ein Geheimtipp nicht nur für experimentierfreudige Musikliebhaber*innen. 

Sie hören die Arbeiten von drei Künstler*innen und Komponist*innen. Neben zwei zeitgenössischen Positionen wird auch ein Klassiker präsentiert. 

Sean Meehan: »Untitled Work« (2022)

Rainer Riehn: »Chants De Maldodor« (1965-1966)  Diffusion: Roy Carroll

Jerome Noetinger: »New Work« (2022)

Die Konzerte dauern jeweils 30 bis 40 Minuten. Das Programm wird auf die akustischen und räumlichen Eigenheiten der AGB abgestimmt. Die eingeladenen Musiker*innen haben jeweils eine ganz eigene Klang- und Formsprache und sind eher selten in Berlin zu hören.

Eintritt frei!

Mehr unter: https://www.zlb.de/veranstaltungen/aktuell/kalender/musik-reflux-festival-fuer-zeitgenoessische-elektroakustische-musik.html

Location

Amerika-Gedenkbibliothek
Blücherplatz 1
10961 Berlin

Hol dir jetzt die Rausgegangen App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Berlin!