FOTO: © Neovaude

Der kleine Weinkoch

Mission: Wein

"Es war einmal ein kleiner Weinkoch, der sich nach einem Studium der evangelischen Theologie und einer mehr als zehnjährigen Tätigkeit in der Steuerberatung dachte: " Warum kann ich mir, wenn es um das Thema Wein geht, alles so spielerisch einfach merken und in meinem eigentlichen Job muss ich mir alles hart erarbeiten?" Warum also nicht die große Leidenschaft "Wein" zum Beruf machen? Gesagt - getan."

So erzählt es uns der Kleine Weinkoch in unserem Gespräch und wir antworten: "Na Gott sei Dank!" Denn: Wir fühlen uns gleich pudelwohl in dem kleinen Ladenlokal an der Davidisstraße und hängen förmlich an Marcus Lippen, als er uns mehr von sich und seiner Mission Wein erzählt. Das Korn für diese Mission würde vermutlich schon gesät, als Marcus sich mit Anfang 20 begann für Weine zu interessieren, richtig aufblühen konnte es aber erst viele Jahre später. Mit Anfang 40 kehrte er der Steuerberatung dann nämlich den Rücken und machte eine Sommelier-Ausbildung. Erfolgreich abgeschlossen begann er dann mit Schulungen und Beratungen zum Thema in Restaurants und Hotels. Und immer öfter kam es vor, dass Kunden von ihm direkt Weine beziehen wollten. Das lief gut - so gut, dass sich der Kleine Weinkoch nun noch einen Schritt weiter in die Mission wagte und ein kleines Ladenlokal suchte, in dem er Weine ausstellen, Beratungen und Verköstigungen durchführen konnte. Und so sitzen wir heute am großen Paletten-Beton-Tisch, der so einladend auf die Gäste wirkt und staunen über Wissen, Ideen und Visionen des kleinen Weinkochs. Das Besondere? Marcus hat sich spezialisiert auf Weine junger Winzer aus Deutschland. "Die jungen Wilden" wie sie sich selber nennen. Die über den Tellerrand schauen. Die mutig sind und sich was trauen. Und so heißt dann auch ein Wein "Pornfelder" - halb Portugiese, halb Dornfelder. Wir haben ihn gekauft und er schmeckte richtig geil!

Tipp: Wein und Bier, das rat ich dir! Immer mal wieder finden Veranstaltungen in Kooperation mit der Bieragentur Dortmund statt.

Außerdem: Wer spontan Lust auf Wein und spannende Geschichten dazu hat, kommt vorbei und lauscht den Worten des kleinen Weinkochs und lässt sich vielleicht zum Weinliebhaber missionieren (wenn er nicht schon längst einer ist). Und da schließt sich dann doch irgendwie der Kreis wieder und das Studium der Theologie war gar nicht so vergebens. Aber auch geplante Verköstigungen in der Gruppe sind immer machbar. Dafür einfach anrufen oder vorbeikommen und einen Termin vereinbaren.

Der kleine Weinkoch
Davidisstr. 39,
44143 Dortmund
Donnerstag: 15:00 - 18:30
Freitag: 15:00 - 18:30
Samstag: 10:00 - 13:00
0 FOLLOWER
0 VERANSTALTUNGEN
Zur Website