Events in deiner Stadt

Unsere Tipps für deinen Tag

Filmpalette

Als Transgender bei der Bundeswehr: Ich bin Anastasia

Was erwartet dich?

Super spannendes Thema: Oberstleutnant Anastasia Biefang hat bei ihrer Geburt das Geschlecht "männlich" zugewiesen bekommen. Auf dem Höhepunkt ihrer Karriere bei der Bundeswehr entscheidet sie sich, zukünftig in ihrem gefühlten weiblichen Geschlecht zu leben. Zu ihrem eigenen Erstaunen gibt es nach ihrem Coming Out als Transgender bei der Bundeswehr keine Karriereeinbussen für sie. Ihre Geschichte erzählt die Dokumentation "Ich bin Anastasia". 

Unser Rausgegangen-Kompass zeigt an:

🎯 Anschließendes Gespräch mit Anastasia Biefang 
🎯 Der Film begleitet sie bei ihrem Transitionsprozess und verfolgt ihren Dienstantritt als Kommandeurin
🎯 Unten gibt's den Trailer
🎯 In Kooperation mit dem Arbeitskreis Homosexueller Angehöriger der Bundeswehr e.V.

Keine Lust auf langes Suchen im Browser?
Die besten Rausgeh-Tipps in der

Rausgegangen App!

Das sagt der Veranstalter:

D 2019 • 95 Min • Regie: Thomas Ladenburger

anschließend Gespräch mit Anastasia Biefang in Kooperation mit dem Arbeitskreis Homosexueller Angehöriger der Bundeswehr e.V..

Der Film erzählt die Geschichte von Oberstleutnant Anastasia Biefang, die bei ihrer Geburt das Geschlecht "männlich" zugewiesen bekam. Auf dem Höhepunkt ihrer Karriere bei der Bundeswehr entscheidet sie sich, zukünftig in ihrem gefühlten weiblichen Geschlecht zu leben. Zu ihrem eigenen Erstaunen gibt es nach ihrem Coming Out als Transgender bei der Bundeswehr keine Karriereeinbussen für sie. Gleich nach ihrer Geschlechtsangleichung zur Frau übernimmt sie das Informationstechnikbataillon im brandenburgischen Storkow. Sie ist die erste Transgender in der Geschichte der Bundeswehr, die diesen Posten bekleidet. Der Film begleitet Anastasia bei ihrem Transitionsprozess zur Frau und verfolgt ihren Dienstantritt als Kommandeurin. Auch ihr neues Bataillon muss sich einer mentalen Transition unterziehen.

Anschließend gibt es ein Gespräch mit Anastasia Biefang in Kooperation mit dem Arbeitskreis Homosexueller Angehöriger der Bundeswehr e.V..

Ein großes Dankeschön an unseren Tagessponsor congstar! 🖤

Wann?

24. Jan. 2020, 21:00 Uhr

Wo?

Filmpalette
Lübecker Straße 15
2 Min. von der Haltestelle Hansaring (Linien 12, 15)

Wieviel?

8€