Bring den Geschmack Thailands zu dir - fair & nachhaltig

geschrieben von Oksana

Thailand, das Land des guten Essens, warmen Klimas und traumhafter Strände. Fast jeder Millenial fliegt hier irgendwann mal hin und lässt sich wochenlang von Großstädten, Tempeln, dem Dschungel und zahlreichen Inseln faszinieren und inspirieren. Die Möglichkeit hatten wir jetzt nicht – aber das köstliche Essen haben wir zu uns in unsere Lagerhallen-WG gebracht. Kennst du Tom Kha Suppe?

Sie ist sehr bekannt und beliebt in Thailand und die Grundlage wird in Variationen auch für Currys und Soßen verwendet. Kein Wunder, bei den leckeren Zutaten! Zitronengras, Galgant (gehört zur Familie der Ingwergewächse), Schalotten, Rohrzucker, Tamarindepaste, Salz, grüne Chilischoten, Knoblauch, Koriander, Kaffernlimette, rote Chilischoten, Reisessig. Diese Kombi, aufgegossen mit Kokosmilch, ist ein Geschmackserlebnis, das sag' ich dir. Die aufgelisteten Zutaten musst du dir zum Glück nicht alle mühsam in verschiedenen Supermärkten zusammensuchen, sie werden nämlich praktischerweise als fertige Tom Kha Gewürzpaste hier in Deutschland von der Marke Fairtrade Original bereitgestellt. Die Gewürze und das traditionelle Rezept kommen dabei original aus Thailand.
Wieso ich davon schreibe? Fairtrade Original ist tatsächlich die erste Fairtrade Marke in Europa, bereits aktiv seit 1959! Also lange vor dem sehr schönen Trend, seine Firma nachhaltig zu gestalten - wirklich stark. Dazu ist es schon immer und bis heute ein Non-Profit Unternehmen, das eng mit Landwirten und Erzeugern in Afrika, Asien und Lateinamerika zusammenarbeitet. Immer mit der Mission: Durch die Entwicklung lokaler Vertriebsketten sollen faire Lebensmittel und Getränke für jeden zugänglich gemacht werden. Aber eben auch die Bedingungen der Arbeiter vor Ort verbessert und den Menschen neue Möglichkeiten gegeben werden. Alle Produkte transportieren den möglichst echten Geschmack, verwenden die originalen Zutaten, belassen einfach alles so ursprünglich, wie möglich. Zu den meisten Gerichten oder Zutaten gibt es kleine Geschichten der jeweiligen Menschen, die sie zusammengestellt oder angebaut haben, was immer sehr spannend ist. Auch die Tom Kha Gewürzpaste hat ihre Geschichte: Lerne Khun Orachan kennen.

Aber nicht nur, dass wir die Marke und den Gedanken dahinter super finden (schau dich für mehr Hintergrundinfos gerne mal selbst auf der Seite um), wir haben bisher auch jedes Gericht, welches wir gekocht haben, extrem gefeiert. Was bereits auf dem Tisch stand, mit entsprechender Anleitung für dich, findest du hier und hier. Apropos Anleitung: Natürlich enthalte ich dir das Rezept für den aktuellen Schmaus nicht vor! Und auch, wie du an die Produkte kommst, werde ich dir am Ende verraten. Soll schließlich niemand sagen können, er hätte diese Suppe noch nie gegessen. 

Zutaten:

2 Tom Kha Gewürzpasten
700-800 ml Kokosmilch
Champignons (oder ähnliche Pilze deiner Wahl)
Brokkoli
Lauchzwiebeln
Möhren, Bohnen, weiteres oder anderes Gemüse deiner Wahl
Reisnudeln
original: mit Hühnchenfleisch
Limette
rote Chili
Sambal Badjak

 

Zubereitung (für ca fünf Portionen):

1. Erhitze die Paste in einer etwas höheren Pfanne, einem Topf oder einem Wok mit etwas Öl. Wenn du das Rezept mit Hühnchenfleisch machst, wäre der Zeitpunkt, dieses dazuzgeben, sobald die Paste cremig-flüssig ist. Damit das Fleisch anbraten. Wenn du kein Fleisch nutzt, kannst du an dieser Stelle das gesamte oder Teile des geschnibbelten Gemüses hinzugeben.

2. Währenddessen die Reisnudeln kochen, wie auf der Verpackung angegeben. Achtung: Reisnudeln machen schnell satt, also nicht ganz so viele machen wie du normale Nudeln machen würdest.

3. Deine Paste (mit Fleisch/Gemüse) mit Kokosmilch aufgießen. Da es eine Suppe ist, sollte es auch nach einer aussehen. Damit es nicht ganz stark nach Kokos schmeckt, kannst du zusätzlich ein wenig Wasser hinzugeben. 

4. Das Ganze ca. zehn Minuten köcheln lassen, immer wieder rühren.

5. Die Reisnudeln in die Suppe geben und kurz eintauchen.

6. Tipp: Um dem Ganzen die Krone aufzusetzen: Limettensaft darüber geben, für das gewissen Extra ein wenig Chili drauf streuen und für noch mehr Würze kann ich definitiv Sambal Badjak empfehlen.

Fertig. Einfach, super schnell und unheimlich lecker! Viel Spaß beim Nachkochen.
Vielleicht ist dir oben bei den Zutaten das Sambal Badjak aufgefallen. Das ist eines der Gewürze von Fairtrade Original, die - ganz ehrlich, mit der Hand auf dem Herzen - einfach nur unfassbar gut schmecken. Meiner Meinung nach bei so ziemlich jedem Gericht und generell immer! Die Produkte kannst du übrigens online kaufen, aber auch offline sind sie in ein paar Läden in den Regalen zu finden (allerdings nicht immer das gesamte Sortiment): 

Weltladen Köln (ausgewähltes Asiasortiment)
Rewe Rahmati Subbelrather Str. (komplettes Asiasortiment)
Rewe Rahmati Sülzgürtel (Teilsortiment von Asia, Tee & Kaffee)
Alnatura (Reis, Reisnudeln, Kokosmilch, Kaffee)
Rewe Center Neusser Str. 665, 50737 Köln (Asia Topseller)
Rewe Center Kalker Hauptstraße 55, 51103 Köln

Es gibt noch so viel mehr köstliche Gewürze, Pasten, Soßen und andere Lebensmittel von Fairtrade Original. Schau mal auf der Shopseite vorbei. 

 

-Anzeige-