FOTO: © Promo

PIERRE-LAURENT AIMARD & TAMARA STEFANOVICH

Das sagt der/die Veranstalter:in:

„Natürlich existiert das Leiden auch für mich“, bekannte Olivier Messiaen. „Aber ich habe nur sehr wenige schmerzliche Stücke geschrieben. Ich liebe die Herrlichkeit und die Freude im himmlischen Sinne.“ Selbst inmitten des Zweiten Weltkrieges, gerade aus dem Kriegsgefangenenlager entlassen, in dem kurz zuvor sein Quatuor pour la fin du temps entstanden war, bleibt seine Musik ein unerschütterliches Glaubensbekenntnis. Die Visions de l’Amen von 1943 läuten mit überwältigender Klangfarbenpracht das Ende der irdischen und den Anbruch der göttlichen Zeit ein. Pierre-Laurent Aimard, der als Zwölfjähriger Unterricht von Messiaens Frau Yvonne Loriod erhielt, und seine langjährige Klavierpartnerin Tamara Stefanovich präsentieren den monumentalen Zyklus sowie weitere pianistische „Glockenspiele“ aus dem 20. und 21. Jahrhundert.

Preisinformation:

15.00 - 45.00€

Location

Pierre Boulez Saal
Französische Straße 33 D
10117 Berlin

Hol dir jetzt die Rausgegangen App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Berlin!

Weitere Tipps für Berlin