Kulturtipps

Hast du immer einen Riecher für die neusten Trends? Dann ist unser Blog ganz sicher ein brandheißer Tipp für dich. Viel Spaß beim Stöbern

Tipps fürs Wochenende

Tipps fürs Wochenende
None

Unsere Konzert-Highlights im August

Unsere Konzert-Highlights im August
Sommer, Sonne, Konzerte - die Zweite! Damit auch ihr das Beste aus dieser wunderbaren Jahreszeit rausholen könnt, präsentieren wir euch unsere Highlights in Sachen Livemusik im August! Und natürlich winken auch viele Gästelistenplätze, wenn ihr Glück habt. Konzert Only The Poets Donnerstag, 04.08.2022 20:30 Uhr 38,60 € Strom Für Fans von: Indie, Bands aus UKDie gängige Beschreibung um Only the Poets zu beschreiben lautet wohl "Blur und Prince treffen sich zum Indie-Tanz". Wer denkt, er:sie kennt schon alles, was Großbritannien an Indie-Musik zu bieten hat, macht sich jetzt bereit für diese vierköpfige Band! Only the Poets sind zum ersten Mal unterwegs in Deutschland und möchten natürlich nicht ohne eine neue Fanbase wieder gehen. Zum Event Konzert Metronomy Dienstag, 09.08.2022 20:00 Uhr 42,25 € Backstage Barrierefrei Für Fans von: Indie-Pop, Indietronic, Musik aus UKZehn Jahre ist es her, dass Metronomy ihr bahnbrechendes Album "The English Riviera" veröffentlicht haben. Mit Floorfillern wie "The Look", "The Bay" und "Everything Goes My Way" ist dieses Album einer der Gründe, warum wir Metronomy zu den maßgeblichen Indie-Pop-Bands der Geschichte zählen. Metronomy veröffentlichen zum Jubiläum einen Re-Release mit teils unveröffentlichten Bonustracks. Wir stoßen auf die nächsten zehn Jahre an und wünschen uns Metronomy forever!Tickets gewinnen bei Rausgegangen: Zum Gewinnspiel Zum Event Konzert Friends of Gas Donnerstag, 11.08.2022 20:00 Uhr 18,60 € Milla Für Fans von: Münchner Locals, Post-Punk, Konzerten in der Milla"Den Schmutz der Straße auf die Bühne bringen“, so hat der im Juli 2016 verstorbene New Yorker Musiker Alan Vega einmal die Idee der Liveauftritte seines Duos Suicide beschrieben. Wer einmal die Münchener Band FRIENDS OF GAS live gesehen hat, wird bestätigen können, dass auch diese fünf Musiker:innen den ganzen Dreck von draußen mit auf die Bühne bringen. Oder gleich einen brennenden Wald!Wir verlosen 2x2 Gästelistenplätze: Zum Gewinnspiel Zum Event Konzert The Slow Show Montag, 15.08.2022 20:00 Uhr 34,30 € Strom Für Fans von: Indie-Pop, Made in UK, Konzerten an FeiertagenNeues Jahr, viertes Studioalbum: The Slow Show haben für euch im Strom viele neue Songs dabei. Und auch wenn noch nicht ganz klar ist, wie sie klingen werden – wir wissen doch, dass es nach den bisherigen Werken nur großartig werden kann.Wir verlosen 2x2 Gästelistenplätze: Zum Gewinnspiel Zum Event Festival, Konzert Echelon Festival Freitag, 19.08.2022 -Sonntag, 21.08.2022 Ab 47,90 € Ehemalige US-Kaserne Für Fans von: Elektronischer Musik, besonderen Locations, RavesMitte August wird in der ehemaligen US-Kaserne in Bad Aibling das ganze Wochenende getanzt! Denn das Echelon Festival freut sich auf seine Rückkehr und bietet wieder ein fabelhaftes Line Up für alle Fans von elektronischer Tanzmusik. Mit einem atemberaubenden Blick auf das Bergpanorama der Alpen könnt ihr an drei Tagen auf zwei riesigen Indoor-Floors sowie einem großen Outdoor-Bereich durchraven. Des Weiteren wurde das Festival noch um einen größeren Campingbereich und neuen Attraktionen erweitert. Let's be weird again – together! Zum Event Konzert Faber © Faber Dienstag, 23.08.2022 -Donnerstag, 25.08.2022 38,25 € Tonhalle Für Fans von: Musik aus der Schweiz, Singer/Songwritern, maximaler GefühlsachterbahnFaber, die Zweite! Dieser Schweizer Singer/Songwriter hat eine ungebrochen wachsende Fanbase! Wenn man ihn denn auch mal selbst live sieht, versteht man warum: Bei Faber entstehen Lieder, die ein Spiegel der Gesellschaft sind, aber gleichzeitig mehr denn je auch von den persönlichen Befindlichkeiten und aus dem Leben dessen erzählen, der sie singt. Weil das eine das andere bedingt, wir alle ein Produkt der Gesellschaft sind, in der wir leben und diese gleichzeitig mitgestalten. Insofern gelingt Faber die höchste Kunst des Pop: aus eher introspektiven Betrachtungen und eigenem Erleben zu Momenten von universeller Gültigkeit zu gelangen. Und das wird er in der Tonhalle gleich an drei Tagen hintereinander bestens unter Beweis stellen.Wir verlosen 2x2 Gästelistenplätze für jeden Tag: Zum Gewinnspiel Zum Event Konzert Leoniden Mittwoch, 24.08.2022 20:00 Uhr Ausverkauft € Muffathalle Für Fans von: Indie Rock, Musik made in Germany, Songs zum Lauthals-mitsingenBei den Leoniden gibt es nicht, was es nicht gibt. Zum Beispiel dass die Band auch nach über 200 Konzerten einfach nicht müde ist. Sie setzen sogar einen drauf und gehen auf ihre bisher größte Tour! Das Ganze nennen sie dann ganz einfach „Looping“. Freut euch auf jeden Fall auf Indie-Rock-Hymnen wie „Kids“, „Nevermind“ und „Sisters“, strahlende Popsongs voller kinetischer Energie und vor allen Dingen darauf, wenn ihr, das Publikum, zum Kollektiv werdet. Die Grenzen zwischen Band und Zuschauer:innen werden auch dieses Mal verschwimmen. Die Leoniden werden niemals müde und dafür muss man sie einfach feiern. Am Besten in der Muffathalle! Das Konzert ist übrigens ausverkauft.Wir verlosen 2x2 Gästelistenplätze: Zum Gewinnspiel Zum Event Party, Open Air, Festival, Club-Event Back to the Woods Festival © Hytide GmbH Samstag, 27.08.2022 12:00 bis 01:00 Uhr 37 € Garching Forschungszentrum Für Fans von: Elektronischer Musik abseits des Mainstreams, TagesravesNach Schall im Schilf geht's nun weiter mit Back to the Woods! Und wieder zieht es uns dafür nach Garching raus. Genauer gesagt auf das Campus-Gelände der TU München, das am Samstag zum Place to Be wird. Auf vier Floors werdet ihr hier von unterschiedlichen elektronischen Künstler:innen beschallt. Und wer dann noch nicht genug hat, kann zur Aftershow Party in den BLITZ Club ziehen. Zum Event Konzert Der Nino aus Wien Sonntag, 28.08.2022 20:00 Uhr 29,60 € Deutsches Museum Für Fans von: Österreichischem Schmäh, Bob DylanAm Sonntagabend könnt ihr unter freiem Himmel ein Konzert von Nino aus Wien genießen. Der österreichische Liedermacher und Literat tritt auf der Museumsinsel auf und holt damit das ausgefallene Konzert nach. Der "Bob Dylan vom Praterstern" ist für seinen Wiener Schmäh und seine charmanten, aber ehrlichen Texte bekannt. Österreichischer Sound, wie wir ihn mögen – roh, unterhaltsam und auch mal melancholisch.Wir verlosen 2x2 Gästelistenplätze: Zum Gewinnspiel Zum Event Konzert Maeckes & Die Katastrophen Mittwoch, 31.08.2022 20:00 Uhr 29,90 € Backstage Barrierefrei Für Fans von: den Orsons, deepen TextenMaeckes hat ein neues Album gemacht. "POOL" ist sein Of-Age-Moment: Die elf Songs handeln von der Liebe, von der trügerischen Kraft der Gewissheit und vom Ankommen, das nie kommen wird. Maeckes ist einer der prägenden Liedermacher und Musikneudenker unserer Zeit. Seit mehr als 15 Jahren schreibt er Songs wie niemand sonst in diesem Land. Maeckes' Musik ist mal abgründig und mal albern, mal mega-meta und mal von ganz und gar entwaffnender Verletzlichkeit. Meistens ist sie all das zur selben Zeit. Tickets gewinnen bei Rausgegangen : Zum Gewinnspiel! Zum Event

Kunst-Tipps im Juli

Kunst-Tipps im Juli
Wenn es euch im Juli draußen zu heiß wird, könnt ihr euch über neue Ausstellungen in klimatisierten Räumen freuen: Im Lenbachhaus ist aktuell eine Einzelausstellung mit der amerikanischen Künstlerin Rosemary Mayer zu sehen und die nächste Eröffnung des Museums steht bereits vor der Tür. Die Galerie der Künstler*innen zeigt neue Nachwuchstalente, Anna McCarthy wäscht Wäsche in der Galerie Sperling und das Muffatwerk zeigt Klangkunst. © Photo: Swiss Institute, New York Rosemary Mayer Hypsipyle, 1973 Städtische Galerie im Lenbachhaus und Kunstbau München © 2022 The Rosemary Mayer Estate Rosemary Mayer. Ways of AttachingLaufzeit bis 18. September 2022LenbachhausIm Lenbachhaus spannen sich im Moment zarte Stoffe, dünne Platten und festgezurrte Bänder zu ausbalancierten Installationen auf. In der Einzelausstellung „Ways of Attaching“ könnt ihr die Arbeiten der amerikanischen Bildhauerin, Autorin und Übersetzerin Rosemary Mayer sehen. Ihre schwerelosen und doch aufbauschenden Objekte scheinen der Schwerkraft zu trotzen und stellen Materialien auf die Probe. Der Titel der Ausstellung ist dabei zweideutig zu lesen: Der Begriff des „Attaching“ bezieht sich einerseits auf das Verknüpfen von Materialien, aber auch auf das Aufbauen emotionaler Bindungen mit Freund:innen und Kolleg:innen aus Vergangenheit und Gegenwart. In der Ausstellung wird zudem ein Schwerpunkt auf ihre skulpturalen Methoden wie Drapieren, Knoten, Spannen und Balancieren gelegt.  © „Gazing beyond a floor“. Copyright: Dominik Bais TACKER 2022 / PRESELECTION  Eröffnung am 05. Juli, 14 - 20 UhrLaufzeit vom 06. bis 17. Juli 2022Galerie der Künstler*innenHier könnt ihr die Münchner Künstler:innen von morgen entdecken! Die sich jährlich im Sommer wiederholende Ausstellungsreihe TACKER zeigt die Vorauswahl für die Nachwuchs-Förderprogramme DEBUTANT*INNEN und DIE ERSTEN JAHRE DER PROFESSIONALITÄT des BBK München in der Galerie der Künstler*innen. Nach Sichtung von 75 Portfolios wurden letztendlich 21 künstlerische Positionen ausgesucht, die nun ihre Werke im Original präsentieren dürfen. Nach einer weiteren Jurysitzung vor Ort werden anschließend 10 Finalist:innen bestimmt, drei Künstler:innen werden als Debütant:innen des BBK München und Oberbayern festgelegt und sieben Kunstschaffende können daraufhin ihre Arbeiten in der Ausstellung „Die ersten Jahre der Professionalität“ zeigen. Euch erwarten spannende und abwechslungsreiche Werke von jungen Talenten! SVS Collisions ExhibitionLaufzeit: am 19./20./21./23. Juli 2022 von 16 – 23 Uhr & am 24. Juli 2022 von 14 – 20 UhrMuffatwerkDas Muffatwerk verwandelt sich in eine Ausstellungshalle! Vom 19. bis 24. Juli könnt ihr dort Klangkunst entdecken. Die gezeigten Werken basieren auf einem interdisziplinären Austausch zwischen dem SVS Kollektiv und Physiker:innen des Laboratorio Subterraneo de Canfranc – einem der führenden Forschungslabore für Dunkle Materie. Das Kollektiv lud Künstler:innen dazu ein, gemeinsam mit den Wissenschaftler:innen universellen Fragen in den Pyrenäen in Spanien nachzugehen. Dabei wurde zum Beispiel untersucht, wie zusammenstoßende Partikel klingen. Daraus entstanden zahlreiche künstlerische Positionen in Auseinandersetzung mit dem Klang. Ihr könnt Skulpturen, Soundinstallationen bis hin zu performativen Arbeiten in der Muffatwerk sehen.  Anna McCarthy: Washing CycleLaufzeit bis 6. August 2022Sperling GalerieAnna McCarthy wäscht metaphorische Wäsche in der Sperling Galerie. In ihrer Ausstellung „Washing Cycle“ ist das Wäschewaschen ein Indikator für häusliche Arbeit und wiederkehrendes Motiv in ihren Arbeiten. Der Zyklus der Wäsche ist beispielsweise Teil ihres gleichnamigen Triptychons, in dem ein Kleidungsstück zuerst am Boden zu finden ist, bevor es gewaschen, getrocknet und wieder auf den Boden geworfen wird. Es handelt sich um unsichtbare Arbeit, die scheinbar nie endet. In der Sperling Galerie könnt ihr Anna McCarthys großformatige Zeichnungen entdecken, auf denen sich Kleidungsstücke bedrohlich ausdehnen und selbst zum Material, zur Leinwand, werden.  © © Miriam Cahn Miriam Cahn o.T., 26.01.2003!, 2003 Städtische Galerie im Lenbachhaus und Kunstbau München, Schenkung der Künstlerin und der Galerie Meyer Riegger Berlin / Karlsruhe WAS VON 100 TAGEN ÜBRIG BLIEB… Die documenta und das LenbachhausEröffnung am 18. Juli 2022, 19 UhrLaufzeit ab 19. Juli 2022LenbachhausWenn ihr es dieses Jahr nicht nach Kassel schafft, dann könnt ihr euch ab dem 18. Juli einen Hauch der documenta im Lenbachhaus abholen. Dort eröffnet die große Rückschau „Was von 100 Tagen übrig blieb… Die documenta und der Lenbachhaus“, in der die Wechselwirkung zwischen documenta und gesellschaftspolitischem Kontext am Beispiel einiger Werke der letzten 67 Jahre untersucht wird. Seit die documenta 1955 das erste Mal in Kassel stattfand, hat die Ausstellung, die alle fünf Jahre für jeweils 100 Tage zu sehen ist, die Programmatik und Sammlungen der Kunstmuseen der Bundesrepublik nachhaltig beeinflusst. Im Lenbachhaus könnt ihr Werke aus allen documenta-Ausstellungen bis in das Jahr 2017 sehen. Welche Arbeiten sind in der musealen Sammlung des Lenbachhaus sichtbar geblieben? 

Schöne Museumscafés in München

Schöne Museumscafés in München
Entdecken macht hungrig & durstig: Zu einem ausgiebigen Museumsbesuch gehört für uns deshalb unbedingt Kaffee & Kuchen mit dazu. Wie gut, dass die meisten Münchner Museen nicht nur tolle Kunstwerke zeigen, sondern sich auch in Sachen Cafés nicht verstecken müssen. Wir haben euch zusammengestellt, in welchen Museumscafés wir uns am liebsten aufhalten. Bar, Restaurant / Altstadt Die Goldene Bar © Jochen Hirschfeld Die Goldene Bar Prinzregentenstraße 1 80538 München Website Ihr steht auf zeitgenössische Kunst? Dann kommt ihr am Haus der Kunst nicht vorbei. Und das hat nicht nur ein Museumscafé zu bieten, sondern sogar eine (imposante) Bar: Genauer gesagt die Goldene Bar. Man kann hier zwar auch am Nachmittag mit gutem Kaffee und Kuchen verweilen, aber eben auch abends mal ein oder zwei Gläschen trinken. Besonders zu empfehlen ist das im Sommer, denn da sitzt man draußen auf der großen Terrasse und kann einen richtig schönen Sundowner genießen – sogar mit DJs, die hier regelmäßig ihre Gigs spielen. Alle Infos zu diesem Ort Café, Restaurant / Maxvorstadt Café Glyptothek © Staatliche Antikensammlungen und Glyptothek München, Renate Kühling Café Glyptothek Königsplatz 3 80333 München Öffnungszeiten Di-Sa 11-17 Uhr So 10-17 Uhr Website Das Café der Glyptothek lieben wir sehr. Einfach weil es sich da im Frühling und im Sommer richtig nach Urlaub anfühlt, sobald man an einem der Tische im Innenhof der Glyptothek Platz genommen hat. Sieht einfach viel zu mediterran für München aus! Dazu passend gibts sehr feinen italienischen Kaffee, aber auch Essen: Ihr könnt zwischen Pannini, Salaten und Kuchen wählen. Der Eintritt nur fürs Café, also ohne der Antikensammlung, kostet einen Euro – für nur 2,50 Euro werdet aber ihr aber stolze Besitzer:innen einer Jahreskarte. Na wenn das mal kein gutes Angebot ist.... Alle Infos zu diesem Ort Restaurant, Café / Maxvorstadt ELLA im Lenbachhaus © ELLA Lenbachhaus ELLA im Lenbachhaus Luisenstraße 33 80333 München Öffnungszeiten Dienstag – Mittwoch 09:00 – 18:00 Uhr Donnerstag 09:00 – 20:00 Freitag – Sonntag 09:00 – 18:00 Website / Instagram Sonne, ein gute Tasse Cappucchino und Aussicht auf den Königsplatz? Das alles bekommt ihr bei gutem Wetter auf der Terrasse des Ella im Lenbachhaus, das auf unserer Liste einen weiteren Platz in Sachen Empfehlungen für Museumscafés im Kunstareal einnimmt. Der Name passt natürlich zum Lenbachhaus, denn benannt ist das Ella nach Gabriele Münter, die von ihrem Lebensgefährten Kandinsky so genannt wurde. Im Ella kann man richtig gut essen: In der Küche kommen bevorzugt regionale Lebensmittel und Produkte von kleinen Betrieben aus der Region zum Einsatz. Dabei wird viel Wert auf Qualität gelegt – so steht z.B. täglich frische und handgemachte Pasta aus der Karte. Alle Infos zu diesem Ort Café / Maxvorstadt Café im Zebra © D Santiago / Unsplash Café im Zebra Theresienstr. 35a 80333 München Öffnungszeiten Di - So 10 - 18 Uhr Do 10 - 20 Uhr Website / Instagram Auch das Museum Brandhorst darf natürlich nicht fehlen, wenn's um Münchner Museen geht – und genauso wenig das "Café im Zebra", das dort seit Mai 2019 geöffnet ist. Es gibt hausgemachte Limonaden und Kuchen, selbstverständlich allerlei Kaffee-Variationen und auch herzhafte Kleinigkeiten wie z.B. Panini (in der Sorte Grillgemüse, Cashewcreme, Pinienkerne und Oliven – auch vegan). Übrigens: Den Namen bekam das "Café im Zebra" durch ein Kunstwerk, das euch dort schon erwartet, bevor ihr die Ausstellung des Museums betretet. Und zwar eine imposante Vorhanginstallation von 50 Metern mit Zebra-Muster. Schaut's euch mal an! Alle Infos zu diesem Ort Café, Restaurant / Maxvorstadt Café Klenze © Café Klenze Café Klenze Barer Str. 27 80333 München Öffnungszeiten Di-Fr 11.00-17.00 Uhr Sa, So und Feiertage 10.00-18.00 Uhr +49 (0)89 28777488 Auch das Café in der Alten Pinakothek, das Café Klenze, ist immer einen Besuch wert. Benannt nach dem Architekten der Alten Pinakothek, Leo von Klenze, wurde das helle Café erst vor wenigen Jahren umgestaltet und gehört zum Victorian House, dessen Standort am Viktualienmarkt wir euch schon mal empfohlen haben. Gleiches gilt auch für das Café Klenze! Zum Essen gibt's hier auch nicht nur Kuchen, sondern auch warme Gerichte, Suppen, Salate, Ofenkartoffeln oder Sandwiches und sogar frühstücken kann man im Café Klenze fabelhaft. Alle Infos zu diesem Ort Café / Au Café Exponat © Isabela Kronemberger / Unsplash Café Exponat Museumsinsel 1 80538 München Öffnungszeiten täglich 9-16 Uhr Website Im Deutschen Museum kann man ja gut und gerne mal einen ganzen Tag verbringen, so viel gibt's hier zu sehen. Umso wichtiger, dass eine schnelle Lösung bereitsteht, wenn der Hunger Überhand nimmt: Das Café Exponat im Innenhof des Deutschen Museums versorgt euch für diese Fälle zum Glück mit Kuchen, Snacks oder Eis und natürlich auch einer umfassenden Getränkekarte. Wie auch im Museum, wird darauf geachtet, dass alles mit Sorgfalt ausgewählt und entsprechend präsentiert wird - so wie sich das bei Exponaten eben gehört. Alle Infos zu diesem Ort Maxvorstadt, Neuhausen, Altstadt Coucou Foodmarket im Jüdischen Museum © Annika Wagner Coucou Food Market Theresienstraße 128 Sankt-Jakobs-Platz 16 80333/80331 München Öffnungszeiten Sankt-Jakobs-Platz (Jüdisches Museum): Di-So 10:00 bis 18:00 Uhr Theresienstraße: Täglich 8:00 bis 16:00 Uhr Nymphenburger Str.: Täglich 7:00 bis 18:00 Uhr Homepage / Instagram Den Coucou Food Market haben wir euch ja schon öfters vorgestellt. Neben den Standorten in der Maxvorstadt und Neuhausen solltet ihr auch mal im Jüdischen Museum vorbeischauen. Also, im Museum sowieso, aber auch "nur" für einen Abstecher in den dort ansässigen Coucou Food Market. Denn dort gibt's frisches, gesundes Essen (Salate und Bowls, nomnom!), aber auch französische Croissants und Kaffee von "Man Versus Machine". Auch Pinsa, also die römische Variante der Pizza, steht hier auf der Karte – ihr werdet also definitiv satt werden, so viel steht fest. Alle Infos zu diesem Ort Café, Restaurant / Altstadt Theatiner 8 © Theatiner 8 Theatiner 8 Theatinerstraße 8 80333 München Öffnungszeiten täglich 10–20 Uhr Website / Instagram Seit 2020 erstrahlt das Theatiner 8, das Restaurant und Café der Kunsthalle, in neuem Glanz. Modern-urban, aber in Kombi mit bayerischer Küche, werdet ihr hier vor oder nach eurem Besuch in der Kunsthalle mit allerlei Leckereien versorgt. Und im Sommer könnt ihr die bei gutem Wetter auch draußen genießen, denn das Café/Restaurant im ersten Obergeschoss hat im Sommer auch eine Terrasse zu bieten. Wenn es nur ein schneller Kaffee oder ein kleinerer Snack zwischendurch sein soll, dann könnt ihr euch auch beim Straßenverkauf direkt beim Eingang der Kunsthalle etwas auf die Hand mitnehmen. Alle Infos zu diesem Ort

Gute Clubs in München

Gute Clubs in München
Egal, ob ihr neu in München seid oder über die Zeit bisschen vergessen habt, wo sich feiern gehen in München überhaupt anbietet: Wir haben euch unsere liebsten Münchner Clubs zusammengestellt. Bahnwärter Thiel Kulturzentrum, Club / Isarvorstadt, Ludwigsvorstadt Bahnwärter Thiel © Bahnwärter Thiel Bahnwärter Thiel Tumblingerstraße 29 80337 München Webseite Na klar: Als so ziemliche erste Adresse (und das dürfte wohl für alle gelten, die nach guten Clubs in München gefragt werden) fällt uns der Bahnwärter Thiel ein. Das bunte, unperfekte, kreative Gelände am Schlachthof ist aus München einfach nicht mehr wegzudenken. Neben so vielen anderen Dingen, die man hier machen kann - wie zum Beispiel auf Flohmärkte gehen oder Künstler:innen im Atelierpark besuchen - lässt sich hier vor allem eins fabelhaft gut: Feiern. Und zwar freitags und samstags, bei richtig gutem Elektro! Alle Infos zu diesem Ort Milla Club Club, Konzertstätte / Glockenbach Milla Milla Holzstraße 28 80469 München Webseite Wer neben Elektro auch mal gerne zu anderen Klängen tanzen mag, dem legen wir die Milla im Glockenbach ans Herz, wenn wieder weggegangen werden will. Denn der Milla Club hat sich zum einen der Livemusik verschrieben, weshalb man hier sehr gut auf Konzerte von coolen Künstler:innen und Bands gehen kann. Zum anderen aber haben sich hier auch Partys etabliert, die fest zum Münchner Nachtleben dazugehören – und bei denen eben auch mal andere Musik aufgelegt wird, als in den meisten anderen Clubs: Zum Beispiel Indie, 70er/80er Discosound oder HipHop. Alle Infos zu diesem Ort Harry Klein Club / Altstadt Harry Klein © Harry Klein Harry Klein Sonnenstr. 8 80331 München Webseite Eine weitere feste Größe in Sachen Münchner Clubs & Elektro, House und Techno ist unumstritten das Harry Klein. Schon seit fast 20 Jahren gibt's das Harry: 2003 wurde der Technoclub in der Altstadt gegründet, war dann in den Optimolwerken beheimatet und zog schließlich 2010 an den jetzigen Standort um. Hier legen regelmäßig verschiedene nationale und internationale DJs auf, aber auch vereinzelt Konzerte und Lesungen finden im Harry Klein statt. Und es gibt hier auch was fürs Auge: VJs bespielen die Wände nämlich mit spannenden Licht- und Videoinstallationen. Alle Infos zu diesem Ort Rote Sonne Club / Altstadt, Maxvorstadt Rote Sonne © Alexander Popov / Unsplash Rote Sonne Maximilianspl. 5 80333 München Webseite Auch die Rote Sonne gehört einfach mit dazu, wenn man gerne in München zu Techno feiern geht – und blickt auf eine fast genauso lange Geschichte wie das Harry Klein zurück. Den Standort am Maximiliansplatz teilt sich die Rote Sonne ja mit einigen anderen Adressen im Münchner Nachtleben, die aber (zumindest in unseren Augen) musikalisch dann doch eher zu vernachlässigen sind. Nicht aber die Rote Sonne: Hier sind immer wieder bekannte Namen, aber auch lokale DJs und DJanes am Start. Alle Infos zu diesem Ort Goldener Reiter Bar, Club / Glockenbach Goldener Reiter © Marcela Laskoski / Unsplash Goldener Reiter Theklastraße 1 80469 München Öffnungszeiten Freitag - Samstag 23:00 - 05:00 Uhr contact@goldenerreiter.eu Wenn ihr bei der Theklastraße 1 noch an das Downtown Flash denkt, dann ist auch Corona keine Ausrede mehr dafür, dass eure letzte Partynacht schon ein wenig länger zurückliegt. Denn in den Räumlichkeiten des ehemaligen Clubs ist mittlerweile schon seit ein paar Jährchen der Goldene Reiter zuhause. Im Gegensatz zum namensgebenden Hit der Neuen Deutschen Welle wird hier allerdings gute elektronische Musik aufgelegt. Alle Infos zu diesem Ort Pimpernel Glockenbach Pimpernel © Baptiste Mg / Unsplash Pimpernel Müllerstraße 56 80469 München Öffnungszeiten täglich 22 - 6 Uhr Website / Instagram Speaking of Goldener Reiter: Wirklich nicht unweit davon, einmal umgefallen quasi, seid ihr in der nächsten Party-Location im Glockenbach angekommen – dem Pimpernel. Hierhin verschlägt es einen meistens zu späterer Stunde, gerne auch mal nach einem spaßigen Barabend, wenn noch niemand so recht nach Hause gehen mag. Denn: Hier geht's bis 6:00 Uhr morgens – und das vor allem auch unter der Woche, wenn man in München schon mal Schwierigkeiten haben kann, einen Ort zum Feiern zu finden. Auch hier steht elektronische Musik auf dem Programm, aber im Gegensatz zu anderen Clubs ist es im Goldenen Reiter meist sehr entspannt, was Ticket-Vorverkäufe und Reinkommen anbelangt. Alle Infos zu diesem Ort Unter Deck Bar, Konzertstätte, Kneipe, Club / Altstadt Unter Deck © Unter Deck Unter Deck Oberanger 26 80331 München Facebook Auch in der Altstadt befindet sich ein kleines Weggeh-Juwel: Nämlich das Unter Deck, das ganz und gar im Motto des Namens im Schiffdekor mit roten Lampen und gerahmter maritimer Videokunst erstrahlt. Hier erwarten euch in regelmäßigen Abständen Konzerte von kleineren Künstler:innen, aber auch verschiedene DJs und DJanes sind hier immer wieder am Start, um euch zum Feiern zu animieren. Während Corona wurde das Unter Deck unter anderem für spannende Ausstellungen genutzt, jetzt will aber wieder getanzt werden! Alle Infos zu diesem Ort

Orte Erinnern mit dem NS-Dokuzentrum

Orte Erinnern mit dem NS-Dokuzentrum
Dank des NS-Dokumentationszentrums könnt ihr euch auch außerhalb des Museums über die NS-Geschichte in München informieren. Und zwar direkt dort, wo es passiert ist. Die App Orte Erinnern führt euch zu 120 geschichtsträchtigen Orten in München und Umgebung. Einfach runterladen und los geht’s. Wisst ihr wo das Wittelsbacher Palais stand und was dort vor sich ging? Sind wir mal ehrlich – wahrscheinlich eher weniger. Im heutigen Stadtbild sind die Orte, an denen in München der NS-Terror stattgefunden hat, größtenteils sehr unscheinbar. Nichts deutet auf ihre geschichtsträchtige Vergangenheit hin. Mit Hilfe der App des NS-Dokumentationszentrums könnt ihr eure Wahrnehmung aber ändern. Da im Moment keine Führungen stattfinden können, übernimmt die App Orte Erinnern die Rolle der privaten Historikerin und führt euch durch die Stadt. © Jens Weber Die GPS-basierte Smartphone-App verlässt das Museum und richtet ihren Blick auf die Stadt und ihre Umgebung. So kann das NS-Dokumentationszentrum auch außerhalb der eigenen vier Wände eine Auseinandersetzung mit der NS-Geschichte anregen. Ihr könnt euch entscheiden, ob ihr die Orte einzeln aufsucht, oder eine der vier vorgeschlagenen Routen laufen möchtet. In 1-2 Stunden könnt ihr dabei Orte besuchen, die in Themenblöcken wie „Das ehemalige Parteiviertel der NSDAP“ oder "Aufstieg der NSDAP" gegliedert wurden. Hier könnt ihr euch natürlich so viel Zeit lassen wie ihr möchtet. An den Orten erhaltet ihr dann historisches Bild- und Quellenmaterial sowie ergänzende Informationen durch Audio- und Videosequenzen. So erfahrt ihr mehr über euren täglichen Weg zur Arbeit oder euer Viertel. Die kostenlose Smartphone-App kann im Google Play Store oder iTunes Store heruntergeladen werden. Wenn ihr noch mehr über das Thema NS-Zeit in München erfahren möchtet, dann solltet ihr auch mal den Podcast des NS-Dokuzentrums auschecken.

Theater in München: Das Beste der aktuellen Spielzeit

Theater in München: Das Beste der aktuellen Spielzeit
Keine Pläne für euren Feierabend? Wenn die Clubs und Bars geschlossen sind, lohnt sich ein kultureller Abstecher ins Theater. Die Münchner Theaterhäuser sind zwar ebenfalls von den aktuellen Maßnahmen betroffen, aber sie geben weiterhin alles, um euch ein abwechslungsreiches Programm zu bieten. Hier sind unsere Tipps: Münchner Kammerspiele Theater / Altstadt Münchner Kammerspiele © Münchner Kammerspiele Münchner Kammerspiele Maximilianstraße 26 80539 München Website HeldenplatzPremiere am 4.12.2021In den Kammerspielen feiert ein neues Stück nach Thomas Bernhard in einer Fassung mit neuen Texten von Falk Richter Premiere. "Heldenplatz" befasst sich mit einer zunehmend von Antisemitismus und Menschenfeindlichkeit durchzogenen Gesellschaft, in der man sich die Frage stellen muss, wann es Zeit wird, abzuhauen.Thomas Bernhards letztes und skandalträchtigstes Theaterstück ist ein wütender, verzweifelter Text über den untoten Ungeist des Faschismus. JeppsPremiere am 21.11.2021"Jepps" ist eine Komödie in drei Akten von Dramaturgin Nora Abdel-Maksoud, die sich mit dem Thema Erbe beschäftigt. In Deutschland werden bis zu 400 Milliarden Euro im Jahr vererbt. Das Stück spielt mit der Idee, was wäre, wenn dieses Geld radikal umverteilt würde.Wie verhalten sich die gesellschaftlich behauptete Leistungsgerechtigkeit und Chancengleichheit zur tatsächlichen sozialen Ungleichheit? Wie navigieren wir zwischen den eigenen solidarischen Prinzipien und unseren liebgewonnenen finanziellen Sicherheiten? Alle Infos zu diesem Ort Volkstheater Theater / Maxvorstadt Volkstheater © Roland Halbe Volkstheater Tumblingerstraße 29 80337 München Webseite Unser Fleisch unser BlutPremiere am 16.10.2021"Unser Fleisch unser Blut" ist ein Stück von Jessica Glause und Ensemble über den deutschen Fleischkonsum und sicher nichts für schwache Gemüter. Aus Interviews mit Menschen, die in Schlachthöfen arbeiten, macht die Regisseurin einen Abend gegen das Verdrängen. Können Konsument:innen überhaupt Einfluss nehmen im Kreislauf unseres neoliberalen Systems?Und was sagen eigentlich die Tiere dazu?cloud*s*scapePremiere am 19.11.2021Im Volkstheater erwartet euch eine Trap-Oper von Tobias Frühauf: "cloud*s*scape". Darin kämpft eine Gruppe von Klimaaktivist:innen dafür, die Energie ihrer Gründungsphase in nachhaltige Verbesserungen für die Zukunft umzuwandeln. Sie werden zwar mittlerweile vom Zukunftsministerium öffentlich wertgeschätzt, aber es bleibt bei leeren Worten, und dass obwohl der nächste Kipppunkt zum Greifen nah ist. "What do we want? Climate justice! When do we want it? Now!" In dem Rapper Apparel-Karl-47, der seine Follower in Stellung bringt, findet sie unverhofft einen Gleichgesinnten. Doch dessen Radikalität verfolgt eine eigene Agenda. Alle Infos zu diesem Ort Residenztheater Theater / Altstadt Residenztheater © Simon Koy / Residenztheater Residenztheater Max-Joseph-Platz 1 80539 München Website GottPremiere am 23.07.2021In seinem neuen Stück "Gott" setzt sich der Autor und Jurist Ferdinand von Schirach mit dem kontrovers diskutierten Thema der Sterbehilfe auseinander. Die Protagonistin Elisabeth Gärtner – eine pensionierte Architektin – hat nur noch einen Wunsch: Sie will sterben, aber ein Medikament, das ihr erlaubt, selbstbestimmt in den Tod zu gehen, wird ihr verweigert. Hat der Mensch ein Recht auf selbstbestimmtes Sterben? Dürfen Ärzt:innen beim Suizid helfen? Und wem gehört eigentlich unser Leben? Uns? Dem Staat? Gott?HamletPremiere am 13.05.2021In "Hamlet" wandelt Shakespeare die nordische Hamlet-Sage aus dem Mittelalter in ein Stück über Erbfolge, die Zweifel an der Unsterblichkeit des königlichen Körpers und dessen angebliche Verbindung mit dem Staatsgebilde, um. Robert Borgmann inszeniert Shakespeares Meisterwerk als bildgewaltige und hoch musikalische Meditation über die Sterblichkeit des Menschen.Ist Hamlet der legendäre Zauderer, der nicht genug Mut zum Handeln hat, oder findet er sich vor den Trümmern eines hoffnungslos veralteten Regierungssystems wieder? Alle Infos zu diesem Ort Gärtnerplatz Theater / Glockenbach Gärtnerplatz Theater © Christian POGO Zach Gärtnerplatz Theater Gärtnerplatz 3 80469 München Website Der Vetter aus DingsdaPremiere am 03.06.21Die Operette "Der Vetter aus Dingsda" handelt von Roderich de Weert, der vor sieben Jahren in die Fremde nach "Dingsda" gezogen ist und seine schwer in ihn verliebte Cousine Julia zurückgelassen hat. Nun ist er zurück, um das verwaiste, volljährige und erbberechtigte Mädchen seinen Neffen August Kuhbrot als Ehemann anzupreisen.Als aber nach und nach zwei »Fremde« auftauchen, wird das Gefühlsleben aller Beteiligten ganz gehörig auf die Probe gestellt!Drei Männer im SchneePremiere am 31.01.2019Im Gärtnerplatz Theater könnt ihr nochmal in den Genuss der Revueoperette "Drei Männer im Schnee" kommen. Das perfekte Stück für die Weihnachtszeit: Dr. Fritz Hagedorn gewinnt 14 Tage Winterurlaub inklusive Silvesterfeier im noblen Grandhotel Bruckbeuren in den Bergen. Vor Ort wird er für einen reichen Mann gehalten, was den Grundstein für herrliche Verwicklungen und die eine oder andere Winter-Liebelei legt!Im Auftrag des Gärtnerplatztheaters verwandelt der legendäre Chansonnier und Musikkabarettist Thomas Pigor den satirischen Erfolgs-Roman von Erich Kästner aus dem Jahr 1934 in eine skurril-spritzige Revueoperette – mitten im Schnee! Alle Infos zu diesem Ort schwere reiter Neuhausen schwere reiter schwere reiter Dachauer Straße 114 80636 München Website World Wo*MenPremiere am 03.12.2021World Wo*Men ist ein multimediales, interaktives Theaterstück, das als Flipper-Gender-Parcours funktioniert. Die deutsch-iranische Koproduktion geht der Frage nach: 2121 – Wohin entwickelt sich die Kernzelle der Gesellschaft, die Familie, wenn sich immer mehr Frauen und Männer in den traditionellen Konzepten nicht mehr wiederfinden? Das künstlerische Team entwickelt ein fiktives Gedankenspiel über die Zukunft der Familie als Mikrokosmos gesamtgesellschaftlicher Dynamiken. Iwanson International |The Nimble ProjectPremiere am 17.12.2021Im schwere reiter könnt ihr nicht nur Theater, sondern auch Tanz sehen. The Nimble Project, das Postgraduierten-Programm von Iwanson International, präsentiert drei stilistisch höchst unterschiedliche Werke international renommierter Choreograf:innen mit Tänzer:innen am Anfang ihrer Karriere. Mit dabei sind Hannes Langolf, Alessandro Sousa Pereira und Emese Nagy. Alle Infos zu diesem Ort Bayerische Staatsoper Konzertstätte, Kulturzentrum, Oper / Altstadt Bayerische Staatsoper © Tobias Seller / Unsplash Bayerische Staatsoper Max-Joseph-Platz 2 80539 München Homepage / Instagram Die ZauberflöteIn der Bayerischen Staatsoper könnt ihr eine deutsche Oper in zwei Akten sehen: "Die Zauberflöte". Mozarts weihnachtlicher Klassiker handelt von dem Erbe des Sonnenkönigs. Die Königin der Nacht will sich mit ihrer Tochter Pamina, entgegen dem Willen des verstorbenen Königs, der Führung jener weisen Männer um Sarastro nicht unterordnen. Sie trachtet danach sich selbst den siebenfachen Sonnenkreis und damit die Macht zurückzugewinnen.Um ihren Absichten zuvorzukommen, hat Sarastro Pamina, die eigentliche Erbin des Sonnenkönigs, entführt.Der SchneesturmPremiere am 17.04.2021Der Hauschoreograph des Bayerischen Staatsballetts Andrey Kaydanovskiy setzt Alexander Puschkins Erzählung Der Schneesturm in eine zeitgenössische Ballettsprache um. Darum geht's: die junge Marja, aus gutem Hause kommend, verliebt sich zum Unmut ihrer Eltern in den armen Fähnrich Vladimir.Der Beschluss des Paars, heimlich zu heiraten, wird jedoch vom Schicksal durchkreuzt, da sich die beiden Liebenden nachts auf dem Weg zur Kirche in einem Schneesturm verpassen. Alle Infos zu diesem Ort

Wenn Kino, dann so! Die ASTOR Film Lounge im ARRI

Wenn Kino, dann so! Die ASTOR Film Lounge im ARRI
Ein ganz besonderes Kinoerlebnis erwartet euch bei einem Besuch in der ASTOR Film Lounge im ARRI. Die luxuriösen Liegesessel sind handgefertigt sowie mit rotem Samt überzogen, der Sound ein unvergleichbarer Ohrenschmaus und Getränke sowie Snacks werden euch auf Wunsch direkt an den Platz gebracht. Wir stellen euch das Premiumkino in der Maxvorstadt genauer vor. Das renommierte ARRI-Kino gehört zu den traditionsreichsten Filmtheatern in München und ist seit Ende 2019 unter dem neuen Namen “ASTOR Film Lounge im ARRI” bekannt. Die drei modernen Kinosäle, der hohe Komfort sowie die technische Ausstattung verwandeln jeden Kinobesuch in ein unvergessliches Erlebnis für Jung und Alt.Darüber hinaus erlebt ihr in der ASTOR Film Lounge einen Komfort, den ihr in keinem anderen Kino Münchens bekommt: Vom Doorman, über die Garderobe und den Welcome Drink bis hin zu bequemen Liegesesseln in den Kinosälen sowie erstklassiger Bedienung am Platz. Klingt nach einer ziemlich guten Auszeit, oder? Drinks & Snacks in der ASTOR Film Lounge im ARRIWenn ihr euch für einen Film aus dem ausgewählten Programm entschieden habt, reserviert euch am besten gleich online die Tickets, damit seid ihr auf der sicheren Seite. Jedes Kinoticket beinhaltet einen Welcome Drink, der euch gleich zu Beginn serviert wird. Das absolute Highlight: Es gibt Service am Platz! Lehnt euch in den bequemen Liegesesseln zurück und lasst euch vom Service Personal verwöhnen. Wem mehr als nur nach einer Tüte salzigem oder süßem Popcorn ist, der kann Fingerfood wie beispielsweise Obazda mit Brezn oder eine Käseplatte bestellen. Ihr habt nach dem Film noch Lust auf einen gemütlichen Absacker? Dann könnt ihr das wunderschöne Ambiente in der wieder neu eröffneten ARRI Bar genießen, in der regelmäßig Live-Abende und interessante Lesungen stattfinden.Das Beste: All das könnt ihr auch in Form von Gutscheinboxen verschenken. Je nach Budget stehen verschiedene Varianten zur Auswahl. Ihr wollt einen Gutschein verschenken? Dann hier lang. Film- und Event-Highlights im Winter 2021Was das Kinoprogramm im Winter 2021 betrifft, wollen wir euch drei ganz besondere Filme ans Herz legen: "Respect" ab dem 25. November, "House Of Gucci" ab dem 2. Dezember und "Wunderschön" ab dem 16. Dezember. Aufgrund der aktuellen Situation musste die ASTOR Film Lounge geplante Special Events leider absagen. Vergangene Veranstaltungen wie z.B. die glamouröse James Bond Night im Herbst waren bisher immer ein voller Erfolg. Hier ein paar Eindrücke von der James Bond Night in der ARRI Bar. Das Team der ASTOR Film Lounge freut sich, euch bald wieder zu weiteren Events dieser Art einzuladen. Um über Events dieser Art auf dem Laufenden gehalten zu werden, checkt am besten regelmäßig die Webseite und Instagram der ASTOR Film Lounge oder abonniert den Newsletter. Dann verpasst ihr keines der in Zukunft anstehenden Specials. Wir wünschen euch unvergessliche Abende in der ASTOR Film Lounge im ARRI-Kino!

Neu in der Maxvorstadt: Kunstlabor 2

Neu in der Maxvorstadt: Kunstlabor 2
Seit Ende Oktober hat das Kunstlabor 2 für Besucher:innen geöffnet. Bei einem Rundgang über zwei Etagen könnt ihr hier in vielen kleinen Räumen unterschiedlichste Kunstinstallationen entdecken. So viel können wir euch versprechen: Langweilig wird es nicht. Münchens größte Zwischennutzung ist zur Zeit an der Dachauerstraße zu finden. Auf insgesamt 10.000 Quadratmetern dreht sich hier alles um Kunst – unterschiedlichster Genres. Ein echtes Kunstlabor eben. Und auch bereits das zweite seiner Art, denn 2018 haben die Kunstlabor-Organisator:innen vom MUCA bereits einen ehemaligen Tengelmann als "Kunstlabor" betrieben. Damals das erste seiner Art. © Foto: Anouschka Hoffmann Kunst: Octavi Serra / @ooss_ooss_ooss Jetzt also das ehemalige Gesundheitshaus in der Maxvorstadt, dessen Zwischennutzung auf fünf Jahre angelegt ist. In vielen kleinen Räumen lassen sich unterschiedlichste lokale, aber auch international renommierte Künstler:innen und ihre Arbeiten entdecken. Besucher:innen können hier auf eine spannende Entdeckungsreise gehen und farbenfrohe Installationen oder puristisch gehaltene Räume erkunden. Auch Hinweise auf die frühere Nutzung des Gesundheitshauses lassen sich in einigen Arbeiten wiederfinden. Kurzerhand wurde ehemaliges Mobiliar in manche Kunstwerke eingebunden. © Foto: Anouschka Hoffmann Kunst: Studio Winter / @studiowinter.art Jede/r der Künstler:innen konnte einige Wochen an seinen Rauminstallationen arbeiten. Regelmäßig werden die Räume aber neu ausgeschrieben, damit sie von neuen Künstler:innen bespielt werden können. Langweilig wird es im Kunstlabor 2 also sicher nie. © Foto: Anouschka Hoffmann Kunst: Sebastian Klug / @sebastianklug_studio Auch nicht, weil hier noch einiges mehr geplant ist: Neben Führungen sollen zukünftig auch Workshops, Ateliertage, Filmfeste, Konzerte, Lesungen, Performances und vieles mehr stattfinden. Auch ein Gastro-Angebot soll ab Dezember ins Kunstlabor 2 einziehen. Aktuell könnt ihr das Kunstlabor Freitags und am Wochenende besuchen. Ticket dafür gibt es online. Es gilt die 3G-Regel und Maskenpflicht im Gebäude.

Kino-Tipps für den Herbst

Kino-Tipps für den Herbst
Eines der Dinge, die uns während der langen Lockdown-Zeiten definitiv sehr gefehlt hat: Kino. Netflix & Co ersetzen eben doch nicht Samtsessel, den Geschmack von Popcorn, endlich mal nicht vom Handy abgelenkt zu werden und das Gefühl, Emotionen gemeinsam mit anderen zu teilen. Wir haben euch zusammengestellt, wofür sich der Kinobesuch in den kommenden Wochen lohnt und auf welchen Leinwänden es unsere Tipps zu sehen gibt. HinterlandLos geht's gleich mal spannend und auch ein bisschen gruslig: Hinterland nimmt euch mit in das Wien in der Zeit nach dem Ersten Weltkrieg. Nach Jahren in Kriegsgefangenschaft kommt der ehemalige Kriminalbeamte Peter Perg, gespielt von Murathan Muslu, nach Hause zurück – doch in der Stadt ist nichts mehr, wie es mal war. Und dann treibt auch noch ein Serienmörder sein Unwesen. Gemeinsam mit Gerichtsmedizinerin Dr. Theresa Körner, gespielt von Liv Lisa Fries, die mit Babylon Berlin ganz groß geworden ist, beginnt er die Ermittlungen.Läuft unter anderem hier: Arena Kino Keine Zeit zu sterbenDieser Tipp darf natürlich nicht fehlen: Lange, lange mussten wir warten, da der Kinostart wegen Corona immer weiter nach hinten verschoben wurde, aber jetzt ist es endlich so weit: Daniel Craig schlüpft zum allerletzten Mal in die Rolle von 007. In Keine Zeit zu sterben wäre der Agent eigentlich sogar schon im Ruhestand, muss dann aber doch nochmal ran, um die Welt zu retten, wie schon so oft zuvor. Sein Gegenspieler: Safin, gespielt vom grandiosen Rami Malek, und die Bösewichte von Spectre, mit denen er ja bereits in der Vergangenheit das Vergnügen hatte. Ob das Finale gelingt? Wir sind gespannt.Läuft unter anderem hier: Monopol Kino AmmoniteKate Winslet und Saoirse Ronan zusammen in einem Film? Das kann nur gut werden. In Ammonite lernen wir zunächst die renommierte Paläontologin Mary Anning (Kate Winslet) kennen, die in den 1840er Jahren allein an der wilden südenglischen Küste arbeitet und dort Fossilien an reiche Tourist:innen verkauft, um ihre kranke Mutter zu pflegen. Einer dieser Touristen bezahlt sie dafür, sich um seine junge Frau Charlotte (Saoirse Ronan) zu kümmern. Widerwillig nimmt Mary das Angebot an und die beiden Frauen merken, dass sie – obwohl aus verschiedenen Welten kommend – einiges verbindet. Vor allem die Leidenschaft und Liebe zueinander, die sie bald entdecken...Läuft ab dem 4. November unter anderem hier: City Kinos Die UnbeugsamenEuch ist mehr nach Doku als nach fiktiver Handlung? Dann legen wir euch Die Unbeugsamen ans Herz: Die Doku erzählt die Geschichte der Frauen in der Bonner Republik, die sich gegen erfolgsbesessene Männer und sexuelle Diskriminierung durchsetzen mussten, um aktiv an der Demokratie teilnehmen zu können – und damit Pionierinnen waren. Die Polikterinnen von damals kommen zu Wort und erzählen diese Zeit und ihre Erfahrungen aus ihrer Perspektive. Das ist natürlich manchmal absurd, gleichzeitig aber auch leider erschreckend aktuell. Und deshalb ein wichtiges Thema, um auch nochmal über unsere heutigen Debatten und Strukturen zu reflektieren. Denn: Wir sind noch immer nicht da, wo wir hinwollen!Läuft unter anderem hier: Neues Maxim Der RauschFalls dieser geniale Film bisher an euch vorbei gegangen sein sollte, dann solltet ihr jetzt noch schnell die letzte Gelegenheit nutzen und ins Kino gehen, denn Der Rausch lohnt sich wirklich. Es geht um vier Lehrer, die alle ein wenig langweilig und mit ihrem Leben unzufrieden geworden sind. Sie wollen ein Experiment versuchen: Was passiert, wenn man sich konstant auf einem Pegel von 0,5 Promille befindet? Was als großer Spaß und zunächst auch als scheinbarer Erfolg beginnt, gerät zunehmend aus den Fugen. Trotzdem schafft es Der Rausch, den Alkohol nicht komplett zu verteufeln, sondern zeigt beide Seiten der Droge auf: Die Ekstase und Freude, aber eben auch die Zerstörung und Katastrophen, die das Trinken mit sich bringt. Unfassbar gut in der Hauptrolle: Mads Mikkelsen.Läuft unter anderem hier: Studio Isabella SupernovaHolt die Taschentücher raus: Wunderschön und sehr emotional, aber dabei überhaupt nicht schnulzig, erzählt Supernova die Geschichte eines Paares und der harten Probe, auf die eine Krankheit dessen Liebe stellt: Sam und Tusker (gespielt von Colin Firth und Stanley Tucci) sind schon seit Ewigkeiten ein Paar. Nachdem bei Tusker eine schnell voranschreitende Demenz festgestellt wird, wollen die beiden noch einmal einen Roadtrip machen: Mit ihrem Wohnmobil durch England, um all ihre Freunde, Familie und auch die Orte aus ihrer Vergangenheit zu besuchen. Diese Reise als Zuschauer:in zu begleiten ist unglaublich traurig, aber auch unglaublich schön – und der Titel passt natürlich perfekt dazu: Mit einer Supernova wird ja das kurze Aufleuchten eines Sterns beschrieben, bevor er stirbt. Hach ja.Läuft unter anderem hier: Arena Kino SchachnovelleBeim Titel Schachnovelle klingelt was bei euch? Kann gut sein, dass da noch Erinnerungen aus dem Deutsch-Unterricht wach werden. Als Literaturklassiker wird das 1942 erschienene Buch schon seit Jahrzehnten als Lektüre in der Schule durchgenommen. Jetzt wurde der Stoff (neu) verfilmt. Anders als im Buch erfahren wir nicht von einem namenlosen Erzähler, sondern von Anwalt Dr. Josef Bartok, gespielt von Oliver Masucci (Der mit dieser Rolle seine Genialität beweist!). Die Handlung: Josef Bartok versucht mit seiner Frau Anna, mit der er in Wien lebt, im Jahr 1938 zu verdrängen, dass der Anschluss Österreichs an Nazi-Deutschland kurz bevorsteht. Schließlich wird er verhaftet: Er soll Zugangscodes zu Reichtümern und Konten preisgeben, die seine Kanzlei verwaltet. In Isolationshaft lässt er sich auf eine Partie Schach mit einem Gestapo Mann ein, um die psychischen Folter der Haft auszuhalten. Nach Monaten der Einzelhaft gerät ihm durch Zufall ein Buch in die Hände, mit dem er verschiedene Schachpartien lernt. Kann er sich damit vor dem Abdriften in den Wahnsinn retten?Läuft unter anderem hier: Rio Filmpalast The French DispatchWes Anderson Fans dürfen diesen Film natürlich auf keinen Fall verpassen: Mit The French Dispatch bringt der Kult-Regisseur eine Hommage an das Französische auf die Leinwand: Satirisch, aber eben immer auch liebevoll. Und ist durch und durch mit absoluten Stars besetzt: Elisabeth Moss, Owen Wilson, Tilda Swinton oder Timothée Chalamet – selbst die kleinste Nebenrolle ist in diesem Streifen hochkarätig. Bill Murray spielt den Chefredakteur von The French Dispatch, einem Magazin, das die verschiedensten, schrulligsten Geschichten herausbringt. Wie das Magazin selbst ist auch der Film eigenartig, besonders und skurril. Absolut empfehlenswert, wenn ihr mal wieder Abwechslung vom üblichen Filmprogramm nötig habt.Läuft ab dem 21. Oktober unter anderem hier: Museum Lichtspiele Lieber ThomasDeutsches Kino kann nix? Dieser Film kann euch hoffentlich vom Gegenteil überzeugen. Das Drama Lieber Thomas, das übrigens Schwarzweiß ist, erzählt vom Leben des Thomas Brasch, der mit seiner Arbeit als Schriftsteller, Dramatiker, Drehbuchautor und Regisseur Widerstand gegen die DDR-Zensur geleistet hat. In der DDR eckt der Träumer und Rebell an und gerät damit auch in eine permanente Auseinandersetzung mit dem Vater, der ihn schließlich an die Stasi verrät. Er arbeitet weiter, bis er schließlich in den Westen flieht, wo er zum Bestseller-Autor avanciert. Aber damit ist trotzdem noch keine Ruhe eingekehrt. Wunderbar besetzt mit Albrecht Schuch und Jella Haase könnt ihr hier nicht nur in eine persönliche, bewegende Lebensgeschichte eintauchen, sondern erfahrt einmal mehr, was die DDR-Zensur für die dort lebenden Künstler:innen nach sich zog.Läuft ab dem 4. November unter anderem hier: City Kinos House of GucciDiesen Kinostart könnt ihr euch schon jetzt in eurem Kalender anstreichen: Ende November läuft House of Gucci an. Mit Mode habt ihr nichts am Hut? Keine Sorge, dieser Film wird euch mit ziemlicher Sicherheit dennoch begeistern. Er ist ultra prominent besetzt mit Lady Gaga, die ja schon an der Seite von Bradley Cooper ihr schauspielerisches Talent bewiesen hat, und the one and only Adam Driver. Ein Foto der beiden, das Lady Gaga von den Dreharbeiten gepostet hatte, ließ schon früh erahnen, dass hier ein ziemlich cooles Duo auf die Leinwand kommen wird. House of Gucci ist ein Krimi-Drama unter der Regie von Ridley Scott, das sich um den wahren Fall der Ermordung des Mode-Unternehmers Maurizio Gucci (gespielt von Adam Driver) 1995 dreht, in Auftrag gegeben von Ex-Ehefrau Patrizia Reggiani (Lady Gaga). Geld, Familie, Verrat und vor allem eine jede Menge Glamour – dieser Film sollte interessant werden!Läuft ab dem 25. November unter anderem hier: Astor Film Lounge im ARRI

Hol dir jetzt die Rausgegangen App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in München!